»
Südafrika »
»

Gewerkschaften

»
Südafrika »
»
»
Südafrika »
» »
Showdown in Sicht?
Während die Auseinandersetzung um die Durchführung eines Sonderkongresses des Gewerkschaftsbundes COSATU weitergeht, wird der Ton beider Seiten immer schärfer. Auch weil die politischen Streitpunkte, wie etwa das nationale Wirtschaftsprogramm (Entwicklungsplan) des ANC jetzt im Vorfeld der Wahlen immer sichtbarer werden. Während die amtierende COSATU Mehrheit dieses Programm zwar kritisiert – vor allem etwa die Subvention für Unternehmen, die junge Erwerbslose einstellen, weil sie davon ausgehen, dass dies zur Ersetzung langjähriger Beschäftigter durch billigere Arbeitskräfte führen wird – dennoch aber an der strategischen Partnerschaft (inclusive Wahlkampf) mit dem ANC festhält, sind jene Gewerkschaften, die sich hinter den abgesetzten Generalsekretär Vavi gestellt haben und sich um die Metallergewerkschaft NUMSA sammeln, inzwischen so weit, dass sie zumindest öffentlich ein Ende dieser Partnerschaft diskutieren bzw. fordern. Numsa draws a line in the sand von Matuma Letsoalo am 01. November 2013 im Mail and Guardian ist ein Bericht dessen Autor die Unumgänglichkeit einer Spaltung des Gewerkschaftsbundes ankündigt weiterlesen »
Während die Auseinandersetzung um die Durchführung eines Sonderkongresses des Gewerkschaftsbundes COSATU weitergeht, wird der Ton beider Seiten immer schärfer. Auch weil die politischen Streitpunkte, wie etwa das nationale Wirtschaftsprogramm (Entwicklungsplan) des ANC jetzt im Vorfeld der Wahlen immer sichtbarer werden. Während die amtierende COSATU Mehrheit dieses Programm zwar kritisiert – weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Massive Mitgliederverluste im letzten Jahr
Rund 334.000 Mitglieder haben die südafrikanischen Gewerkschaften im letzten Jahr verloren, mehr als die inzwischen größte Einzelgewerkschaft der COSATU, die Metallergewerkschaft NUMSA, hat. Sagen nicht irgendwelche Kritiker – sondern die Zahlen, die das Arbeitsministerium jedes Jahr veroeffentlicht. Der Hauptgrund für diese massiven Verluste wird vom Ministerium so umschrieben: Nach den “wilden Streiks” der Bergarbeiter hätten viele Mitglieder die Meinung geäußert, die Gewerkschaften seien zu “Managementfreundlich”…Der Bericht Workers turn backs on unions after Marikana von Loyiso Sidimba am 20. Oktober 2013 im Business Review weiterlesen »
Rund 334.000 Mitglieder haben die südafrikanischen Gewerkschaften im letzten Jahr verloren, mehr als die inzwischen größte Einzelgewerkschaft der COSATU, die Metallergewerkschaft NUMSA, hat. Sagen nicht irgendwelche Kritiker – sondern die Zahlen, die das Arbeitsministerium jedes Jahr veroeffentlicht. Der Hauptgrund für diese massiven Verluste wird vom Ministerium so umschrieben: Nach den weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Krise der COSATU: Lehrergewerkschaft gespalten?
Demokratische Lehrergewerkschaft Südafrikas SADTUAm vergangenen Wochenende tagte die erweiterte Leitung der Demokratischen Lehrergewerkschaft Südafrikas SADTU. Deren Vorsitzender  Thobile Ntola war von seiner Funktion suspendiert worden, weil er in der COSATU Auseinandersetzung um den ebenfalls suspendierten Generalsekretär Vavi dessen Partei ergriffen hatte. COSATU Vorsitzender Dlamini nutzte seine Grußadresse um gegen spalterische Bestrebungen in dem Gewerkschaftsbund zu polemisieren und zu unterstreichen, wie kritisch seine Strömung gegenüber dem Wirtschaftsprogramm des ANC doch sei. Während das leitende Gremium der SADTU mehrheitlich die Position unterstützte, dass es wegen Vavis Suspendierung keinen Sonderkongress der COSATU geben muesse, sondern die Fortsetzung eines ganz normalen Disziplinarverfahrens, forderten Aktivisten des Eastern Cape Bezirks die Aufhebung der Suspendierung des eigenen Vorsitzenden, diejenigen aus Kwazulu Natal seine endgültige Absetzung. Der Bericht Sadtu: teaching and politics in a time of division  von Greg Nicolson am 28. Oktober 2013 im Daily Maverick… weiterlesen »
Demokratische Lehrergewerkschaft Südafrikas SADTUAm vergangenen Wochenende tagte die erweiterte Leitung der Demokratischen Lehrergewerkschaft Südafrikas SADTU. Deren Vorsitzender  Thobile Ntola war von seiner Funktion suspendiert worden, weil er in der COSATU Auseinandersetzung um den ebenfalls suspendierten Generalsekretär Vavi dessen Partei ergriffen hatte. weiterlesen »

»
Südafrika »
»
»
Südafrika »
» »
Nun doch COSATU-Sonderkongress
CosatuNach verschiedenen Versuchen, die Einberufung eines Sonderkongresses des Gewerkschaftsbundes COSATU zu verhindern, unter anderem mit finanziellen Argumenten, wird er nun wohl, wie von 9 der 19 Mitgliedgewerkschaften gefordert, stattfinden – die Auseinandersetzung geht jetzt um die Tagesordnung, obwohl klar ist, dass es vor allem um die Suspendierung des (ANC-kritisch gewordenen) Generalsekretaers Vavi, also um die Haltung zum ANC geht weiterlesen »
CosatuNach verschiedenen Versuchen, die Einberufung eines Sonderkongresses des Gewerkschaftsbundes COSATU zu verhindern, unter anderem mit finanziellen Argumenten, wird er nun wohl, wie von 9 der 19 Mitgliedgewerkschaften gefordert, stattfinden – die Auseinandersetzung geht jetzt um die Tagesordnung, obwohl klar ist, dass weiterlesen »

»
Brasilien »
»
»
China »
»
»
Indien »
»
»
Russland »
»
»
Südafrika »
»
Die Rolle der Gewerkschaften in den BRICS(IT) Staaten
BRICS-StaatenBrasilien, Russland, Indien und China – und nach seiner „Aufnahme“ in diesen Kreis auch Südafrika, haben schon lange die Bezeichnung BRICS-Staaten, ursprünglich aus der Bankenwelt stammend, für sich übernommen und überschreiben damit ihre vielfältige Zusammenarbeit, die sie zunehmend zu institutionalisieren versuchen… Der Schwerpunkt dieses Reports ist die Rolle der Gewerkschaften in diesem Prozess – die Rolle, die sie real haben ebenso, wie die, die sie anstreben – und welche Debatten und Auseinandersetzungen es darum innerhalb der jeweiligen Gewerkschaftsbewegungen dieser Länder gibt. Dabei stützen wir uns bei der Erarbeitung einer Analyse vor allem auf zahlreiche Gespräche mit AktivistInnen der Gewerkschaftsbewegung dieser Länder und auch auf entsprechende Dokumente der betreffenden Gewerkschaften und – kritischen – Veröffentlichungen…” LabourNet Germany Inside Report Nr. 2 von Helmut Weiss vom September 2013 weiterlesen »

LabourNet Germany Inside Report Nr. 2 von Helmut Weiss vom September 2013

BRICS-StaatenBrasilien, Russland, Indien und China – und nach seiner „Aufnahme“ in diesen Kreis auch Südafrika, haben schon lange die Bezeichnung BRICS-Staaten, ursprünglich aus der Bankenwelt stammend, für sich übernommen und überschreiben weiterlesen »

»
Südafrika »
»
»
Südafrika »
» »
COSATU-Sonderkongress: Nach Satzung Ja, nach Kassenlage nein?
Cosatu9 von 19 Mitgliedsgewerkschaften haben einen Sonderkongress des Gewerkschaftsbundes COSATU gefordert, um die Problematik der Suspendierung des Generalsekretärs Vavi satzungsgemäß zu diskutieren. Nach Statut muss ein solcher Kongress einberufen werden, wenn mindestens ein Drittel der Mitgliedsgewerkschaften dies fordert. Da auch in Südafrika 9 mehr ist als 7 muss dieser Kongress also stattfinden. Jetzt aber sagt der Vorsitzende, es fehle das Geld für einen solchen Kongress…Der Bericht Bid to sabotage Cosatu congress von George Matlala und Marianne Merten am 22. September 2013 bei den iol news weiterlesen »
Cosatu9 von 19 Mitgliedsgewerkschaften haben einen Sonderkongress des Gewerkschaftsbundes COSATU gefordert, um die Problematik der Suspendierung des Generalsekretärs Vavi satzungsgemäß zu diskutieren. Nach Statut muss ein solcher Kongress einberufen werden, wenn mindestens ein Drittel der Mitgliedsgewerkschaften dies fordert. Da auch in weiterlesen »

»
Südafrika »
»
»
Südafrika »
» »
Sonderkongress der COSATU beschlossen
CosatuNachdem 9 Einzelgewerkschaften es gefordert haben, muss der Gewerkschaftsbund COSATU einen Sonderkongress durchführen – wegen der Suspendierung des Generalsekretärs Vavi während einer Sondersitzung des Exekutivkomitees. Auf einer Pressekonferenz sagte der amtierende Generalsekretär Bheki Ntshalintshali im November werde klar sein, wann der Sonderkongress stattfinde. Der Sapa – Bericht Cosatu to hold special congress am 19. September 2013 bei iol news weiterlesen »
CosatuNachdem 9 Einzelgewerkschaften es gefordert haben, muss der Gewerkschaftsbund COSATU einen Sonderkongress durchführen – wegen der Suspendierung des Generalsekretärs Vavi während einer Sondersitzung des Exekutivkomitees. Auf einer Pressekonferenz sagte der amtierende Generalsekretär Bheki Ntshalintshali im November werde klar sein, wann der Sonderkongress weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Die imperialistischen Agenten in der Cosatu wehren sich
Die Metallergewerkschaft NUMSA Vor Gericht sollten sich die Einzelgewerkschaften, die sich in der Frage der Suspendierung des Generalsekretärs Vavi gegenüberstehen treffen: Die Metallergewerkschaft NUMSA war diesen Weg gegangen, mit der Begründung einer ganzen Reihe von Satzungsverstößen durch die Mehrheit der Einzelgewerkschaften. Jetzt wurde im allgemeinen Einverständnis erst einmal – vertagt weiterlesen »
Die Metallergewerkschaft NUMSA Vor Gericht sollten sich die Einzelgewerkschaften, die sich in der Frage der Suspendierung des Generalsekretärs Vavi gegenüberstehen treffen: Die Metallergewerkschaft NUMSA war diesen Weg gegangen, mit der Begründung einer ganzen Reihe von Satzungsverstößen durch die Mehrheit der Einzelgewerkschaften. weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Der “Kampf um Vavi” geht weiter – und um die politischen Positionen…
CosatuDie Suspendierung des Cosatu-Generalsekretärs Vavi schlägt nach wie vor Wellen in der gesamten politischen Landschaft Südafrikas, erst recht naheliegenderweise innerhalb des Gewerkschaftsverbandes selbst. Jetzt hat der Vorstand der South African Municipal Workers` Union in einem Pressestatement diese Suspendierung rundweg abgelehnt weiterlesen »
CosatuDie Suspendierung des Cosatu-Generalsekretärs Vavi schlägt nach wie vor Wellen in der gesamten politischen Landschaft Südafrikas, erst recht naheliegenderweise innerhalb des Gewerkschaftsverbandes selbst. Jetzt hat der Vorstand der South African Municipal Workers` Union in einem Pressestatement diese Suspendierung rundweg abgelehnt. Die weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Nzimande verteidigt die Revolution. Welche, sagt er nicht…
CosatuBlade Nzimande ist Generalsekretär der regierenden KP Südafrikas – und als solcher nahm er jetzt Stellung zu den politischen Auseinandersetzungen innerhalb des Gewerkschaftsbundes Cosatu – in einem Tonfall, der irgendwie bekannt ist. Jede Gewerkschaft, die beabsichtige den Gewerkschaftsbund zu verlassen, sei Teil des Feindes sagt er als Gastredner bei einem Kongress der Polizei- und Gefängniswärtergewerkschaft Popcru. weiterlesen »
CosatuBlade Nzimande ist Generalsekretär der regierenden KP Südafrikas - und als solcher nahm er jetzt Stellung zu den politischen Auseinandersetzungen innerhalb des Gewerkschaftsbundes Cosatu - in einem Tonfall, der irgendwie bekannt ist. Jede Gewerkschaft, die beabsichtige den Gewerkschaftsbund zu verlassen, sei weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Nach der “Beurlaubung” von Cosatu – Generalsekretär Vavi…
…geht die Auseinandersetzung zwischen den verschiedenen Einzelgewerkschaften weiter wie bisher. weiterlesen »
Cosatu...geht die Auseinandersetzung zwischen den verschiedenen Einzelgewerkschaften weiter wie bisher. Die im Laufe des gestrigen Tages veröffentlichte Pressemitteilung des Cosatu - Exekutivkomitees Special Central Executive Committee meeting externer Linkweiterlesen »

»
Südafrika »
»
COSATU am Scheideweg? Vavi “beurlaubt”
Nach 10 stündiger Marathon-Sitzung des Exekutivkomitees der COSATU wurde Generalsekretär Zwelenzima Vavi von einer Mehrheit der Teilnehmer “suspendiert”. Die damit vollzogene faktische Absetzung des Sekretärs der seit 1999 im Amt war (und 2012 überredet wurde, wieder zu kandidieren, weil im Falle seines eigentlich von ihm geplanten Rückzuges eine Konfrontationswahl zwischen pro und contra Präsident Zuma Fraktionen befürchtet wurde) ist ein politischer Erfolg für die besonders regierungstreuen Kräfte innerhalb des Gewerkschaftsbundes, angeführt von der – stark angeschlagenen – Bergarbeitergewerkschaft NUM weiterlesen »
Nach 10 stündiger Marathon-Sitzung des Exekutivkomitees der COSATU wurde Generalsekretär Zwelenzima Vavi von einer Mehrheit der Teilnehmer “suspendiert”. Die damit vollzogene faktische Absetzung des Sekretärs der seit 1999 im Amt war (und 2012 überredet wurde, wieder zu kandidieren, weil im Falle seines eigentlich von ihm geplanten Rückzuges eine Konfrontationswahl zwischen weiterlesen »

»
Südafrika »
»
COSATU: Tagung des Exekutivkomitees faktisch abgebrochen…
…faktisch jedenfalls, da sie statt 3 nur 2 Tage dauerte. Und die Suspendierung von Generalsekretär Vavi, wie sie von der Bergarbeitergewerkschaft NUM und der Polizeigewerkschaft Popcru vor allem – wegen Korruptionsvorwürfen – betrieben wird, hat nicht stattgefunden. Wie auch die damit verbundene Debatte um den Grad der Opposition, den der Gewerkschaftsbund gegen die Regierung (an der er ja beteiligt ist) einnehmen sollte nicht zu Ende geführt wurde. Vavis Position ist der NUM zu radikal gegen die Regierung, weswegen sie weiterhin aus dem Glashaus mit Korruptionssteinen wirft, die Metallergewerkschaft NUMSA vor allem will die Fortsetzung dieses Kurses – mit Vavi… weiterlesen »
...faktisch jedenfalls, da sie statt 3 nur 2 Tage dauerte. Und die Suspendierung von Generalsekretär Vavi, wie sie von der Bergarbeitergewerkschaft NUM und der Polizeigewerkschaft Popcru vor allem - wegen Korruptionsvorwürfen - betrieben wird, hat nicht stattgefunden. Wie auch die damit verbundene Debatte um den Grad der Opposition, den der weiterlesen »

»
Südafrika »
»
Nach dem Mord: “Wir bleiben ganz ruhig und lassen die Polizei ihre Arbeit machen”
“Noch während Südafrikas Gewerkschaften mit den Minenbossen in Verhandlungen über Massenentlassungen saßen, ist ein Gewerkschafter erschossen wurden. Der regionale Organisator der Gewerkschaft AMCU (Association of Mineworkers and Construction Union) für den Platingürtel in Rustenberg saß am Samstag in einer Fußballkneipe in Photsaneng beim Khomanani-Schacht des Platinförderers Amplats, als vier vermummte Männer eindrangen und auf ihn das Feuer eröffneten. Der 46-jährige Mawethu Khululekile Stevens war sofort tot…” weiterlesen »
“Noch während Südafrikas Gewerkschaften mit den Minenbossen in Verhandlungen über Massenentlassungen saßen, ist ein Gewerkschafter erschossen wurden. Der regionale Organisator der Gewerkschaft AMCU (Association of Mineworkers and Construction Union) für den Platingürtel in Rustenberg saß am Samstag in einer Fußballkneipe in Photsaneng beim Khomanani-Schacht des Platinförderers Amplats, als vier vermummte weiterlesen »

»
Südafrika »
»
NUM: National Union of Management?
Wenn jemand echte Probleme hat, kommen meist welche, die diese noch vergrößern – wie es dieser Tage bei der NUM, der einst stärksten Einzelgewerkschaft in der COSATU passiert. Offiziell eingestanden hat die Bergarbeitergewerkschaft, dass sie im letzten Jahr 11% ihrer Mitgliedschaft (einst 320.000 von etwas über einer halben Million Beschäftigten) verloren hat – in zahlreichen Artikeln usw wird von rund der doppelten Zahl ausgegangen. Jetzt kommen sowohl die Deals mit den Bergbaufirmen, die zahlreiche Gewerkschaftsfunktionäre bezahlen, als auch mit der gewerkschaftseigenen Investmentfirma ins Licht. weiterlesen »
Wenn jemand echte Probleme hat, kommen meist welche, die diese noch vergrößern - wie es dieser Tage bei der NUM, der einst stärksten Einzelgewerkschaft in der COSATU passiert. Offiziell eingestanden hat die Bergarbeitergewerkschaft, dass sie im letzten Jahr 11% ihrer Mitgliedschaft (einst 320.000 von etwas über einer halben Million Beschäftigten) weiterlesen »

nach oben