»
Dominica

Dominica

»
Dominica »
»
Die nächste Wahleinmischung der USA (und ihrer OAS): Sozialdemokraten in Dominica sollen am Wahlsieg gehindert werden
Plantage in Kenia„…Skerrit wirft der OAS eine gezielte Regime-Change-Politik vor. Dieses Vorgehen habe sich vor wenigen Wochen in Bolivien gezeigt und wiederhole sich nun, so der Vorwurf des Ministerpräsidenten. Die OAS sei dabei, gezielt in Wahlprozesse von Mitgliedsstaaten einzugreifen, um missliebige, linksorientierte Regierungen zu delegitimieren und Regierungswechsel herbeizuführen. Am 18. November war es zu Ausschreitungen bei einer Demonstration von Oppositionsanhängern vor dem Amtssitz des Präsidenten gekommen. Die Reaktion der Polizei, dagegen mit Tränengas vorzugehen, wurde live über Facebook gestreamt, wie “The Voice Saint Lucia” berichtet. Bereits am folgenden Tag formulierte die US-Botschaft in Barbados eine Reisewarnung wegen eines angeblichen Gewaltausbruchs auf der karibischen Insel…“ – aus dem Bericht „Versuchte OAS auch in Dominica, heutige Wahl zu beeinflussen?“ von Jonatan Pfeifenberger am 06. Dezember 2020 bei amerika21.de über eine neuerliche Attacke der OAS im Auftrag des Imperiums auf eine wahrlich nicht eben besonders linke Regierung. Siehe dazu auch einen Beitrag zum Wahlausgang. weiterlesen »

Plantage in Kenia

Die nächste Wahleinmischung der USA (und ihrer OAS): Sozialdemokraten in Dominica sollen am Wahlsieg gehindert werden
weiterlesen »

»
Dominica »
»
Sollen die Gewerkschaften in Dominica „in Frieden ruhen“?
[Broschüre des DGB-Bildungswerks] Gewerkschaftsrechte weltweit. Warum wir jetzt für soziale Gerechtigkeit und Demokratie kämpfen müssenFünf Einzelgewerkschaften gibt es in Dominica – die sich seit 30 Jahren vergeblich bemühen, einen gemeinsamen Gewerkschaftsbund zu bilden. Obwohl sie alle in den letzten Jahren massive Mitgliederverluste haben („Wer will schon für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen, wenn er gar keine Arbeit hat?“ – fragt der Kommentator im Laufe des hier vorgestellten Beitrags), die der Krise des landwirtschaftlichen Exports (traditionell vor allem Bananen) ebenso geschuldet sind, wie der Migration auf andere Karibik-Inseln. Und der antigewerkschaftlichen Haltung in den internationalen Unternehmen der verschiedenen Branchen der Tourismus-Industrie. Gewerkschaften in der Krise – in einem kleinen Land, in dem die Gewerkschaftsbewegung einst eine ganz wesentliche Rolle spielte beim Kampf um die Unabhängigkeit – das ist der Ausgangspunkt des Leitartikels „Should Trade Unions in Dominica Rest in Peace?“ am 29. April 2016 in The Sun zur Lage der Gewerkschaftsbewegung in Dominica. Worin die Versäumnisse, einen Gewerkschaftsbund zu organisieren  auf die unterschiedlichen politischen Orientierungen der Einzelgewerkschaften Dominica Amalgamated Workers’ Union (DAWU), Dominica Trade Union (DTU), Dominica Waterfront & Allied Workers’ Union (WAWU), Dominica Public Service Union (DPSU) und der Dominica Association of Teachers zurück geführt wird, von denen nur die DPSU eine kämpferische Orientierung habe. Differenzen die, so wird abschließend unterstrichen, noch verschärft würden durch die konkurrierenden Eitelkeiten der leitenden Funktionäre… weiterlesen »
[Broschüre des DGB-Bildungswerks] Gewerkschaftsrechte weltweit. Warum wir jetzt für soziale Gerechtigkeit und Demokratie kämpfen müssenFünf Einzelgewerkschaften gibt es in Dominica – die sich seit 30 Jahren vergeblich bemühen, einen gemeinsamen Gewerkschaftsbund zu bilden. Obwohl sie alle in den letzten Jahren massive Mitgliederverluste haben („Wer will weiterlesen »

»
Dominica »
»
Jeder und jede Dritte in Dominica ist arm – die Bevölkerungszahl wächst nicht: Weil so viele weg gehen…
Der Paritätische Armutsbericht 2020: Armut in Deutschland auf RekordhochDie Tatsache, dass bis heute ein Drittel aller arbeitenden Menschen rund um den Bananen-Export beschäftigt sind, sei eine der Ursachen für die Armut in Dominica, die rund 30% der Bevölkerung treffe, davon leben 3% in extremer Armut. So wird es in dem knappen Überblick „Causes of Poverty in Dominica“ beim Borgen Project im Jahr 2012 einleitend zusammen gefasst. Zweitwichtigster Bereich der Beschäftigung ist inzwischen schon die Tourismusbranche – wobei die Migration dabei ist, insgesamt die wichtigste Beschäftigungsbranche zu werden – die wichtigste Überlebensbranche ist aber noch wie vor die weitgehend Selbst- bzw. nahversorgende kleinbäuerliche Landwirtschaft. weiterlesen »
Der Paritätische Armutsbericht 2020: Armut in Deutschland auf RekordhochDie Tatsache, dass bis heute ein Drittel aller arbeitenden Menschen rund um den Bananen-Export beschäftigt sind, sei eine der Ursachen für die Armut in Dominica, die rund 30% der Bevölkerung treffe, davon leben 3% in weiterlesen »

nach oben