Arbeitskämpfe in Afghanistan

»
Afghanistan »
»
Der Streik der LehrerInnen in Afghanistan geht weiter
Lehrerinnen in Kabul stimmen für Streik am 3. Juni 2015Bereits seit Wochen dauert der Streik der LehrerInnen Afghanistans nun quer durchs Land schon an – was in Kabul begonnen hatte, zieht sich seit längerem quer durchs Land und die Zahl der Streikenden wächst weiter an, trotz aller gefahren, die das Regime der warlords für Streikende bedeuten mag. Der Überblick “Country-wide strike by teachers challenges Afgahnistan’s government” am 21. Juni 2015 bei Australian Asian Workers Links hebt die besondere Gefährdung der Streikenden im Bürgerkriegsland hervor. Siehe dazu auch zwei weitere aktuelle Berichte weiterlesen »
Lehrerinnen in Kabul stimmen für Streik am 3. Juni 2015Bereits seit Wochen dauert der Streik der LehrerInnen Afghanistans nun quer durchs Land schon an - was in Kabul begonnen hatte, zieht sich seit längerem quer durchs Land und die Zahl der Streikenden weiterlesen »

»
Afghanistan »
»
Streik der LehrerInnen zuerst in Kabul – jetzt in mehreren Provinzen Afghanistans
Schulstreik Kabul im Juni 2015Seit Anfang Juni streiken LehrerInnen in Afghanistan – was in 15 Schulen der Hauptstadt begann, hat sich im Laufe von anderthalb Wochen auf mehrere Provinzen ausgeweitet. Der Streikgrund: Lohnerhöhungen sind gefordert und die regelmässige Ausbezahlung der Gehälter, was offensichtlich immer wieder Monate dauert, weil die Regierung kein Geld habe. Der Afghanische Lehrerrat, der in 23 Provinzen des Landes organisiert ist, hat in der Zeit mehrere Demonstrationen und Kundgebungen organisiert. Ein Sprecher des Erziehungsministeriums betonte, man sei in ständigen Verhandlungen, aber einige der Forderungen der Lehrer seien “unvernünftig” – wird in der Meldung “Afghan Teachers Strike, Schools Close Over Pay Demands” am 07. Juni 2015 bei den abc News berichtet, in der auch der Sprecher des Lehrerrats zu Wort kommt weiterlesen »
Schulstreik Kabul im Juni 2015Seit Anfang Juni streiken LehrerInnen in Afghanistan - was in 15 Schulen der Hauptstadt begann, hat sich im Laufe von anderthalb Wochen auf mehrere Provinzen ausgeweitet. Der Streikgrund: Lohnerhöhungen sind gefordert und die regelmässige Ausbezahlung der Gehälter, was weiterlesen »

nach oben