Soziale Konflikte

»
Jemen »
»
“Rebellion der Hungernden” in allen Landesteilen Jemens: Von allen mit Repression begegnet
Frauenprotest in Jemens Hauptstadt am 4.10.2018 - von den angeblichen Rebellen zerschlagenIn Taiz, der zweitgrößten Stadt des Jemen, fand am Donnerstag, 04. Oktober 2018 eine Massendemonstration der anderen Art statt: Weit über 10.000 Menschen gingen auf die Straßen und forderten – Brot. Der Krieg der Saudi-Koalition mit konkurrierenden Glaubenskriegern wird auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen, sei es mit Bomben, Hunger oder Krankheit. Nur zwei Tage später fand in der Hauptstadt Sana ebenfalls ein Protest statt, der von den dort machthabenden sogenannten Huthi-Rebellen unterdrückt werden sollte. Vor allem Frauengruppen hatten per sozialen Netzwerken zur „Rebellion der Hungernden“ aufgerufen – Frauen, die dem Aufruf gefolgt waren, wurden ebenso festgenommen, wie zuvor Studierende in der Nähe der Universität: Die Propaganda-Agentur verbreitete, es habe sich um eine Polizeiaktion gegen „Söldner“ gehandelt. (Das war den Saudis auf der anderen Seite anscheinend nicht eingefallen…) Zu den sozialen Protesten in allen Teilen des Jemen drei aktuelle Berichte weiterlesen »
Frauenprotest in Jemens Hauptstadt am 4.10.2018 - von den angeblichen Rebellen zerschlagenIn Taiz, der zweitgrößten Stadt des Jemen, fand am Donnerstag, 04. Oktober 2018 eine Massendemonstration der anderen Art statt: Weit über 10.000 Menschen gingen auf die Straßen und forderten – Brot. weiterlesen »

nach oben