»
Polen »
»
»
Polen »
» »
Neuer Streik polnischer Bergarbeiter
Seit dem 28. Januar streiken die Kumpel von Jastrzebska Spólka Weglowa in Polen„Farmers protest, miners strike, gov’t under pressure“ lautet die Überschrift der Meldung bei Warsaw Voice am 03. Februar 2015, worin gleichzeitig über den erneuten Streik polnischer Bergarbeiter – seit Montag 2. Februar erweitert – und Protesten von Bauern berichtet wird – und gewertet wird, die polnische Regierung befinde sich unter Druck. Während im Osten des Landes Hunderte Bauern Straßenblockaden organisierten, streiken polnische Bergarbeiter seit letzte Woche und zunehmend mehr erneut seit diesem Montag und blockierten im Süden Schlesiens ebenfalls Straßen, gemeinsam mit AktivistInnen sozialer Bewegungen. Siehe dazu auch weitere Berichte und Hintergründe – neu: Polnischer Bergarbeiterstreik geht weiter weiterlesen »

»
Polen »
» »
Gewerkschaft: Das war ein Streikerfolg der polnischen Bergarbeiter
Streikerfolg der polnischen BergarbeiterIn einem Interview mit Boguslaw Zietek, dem Vorsitzenden der Gewerkschaft Serpien 80 „Polonia: Victoria de los mineros, derrota gubernamental“ gibt Jan Malewski, hier am 26. Januar 2015 in spanischer Übersetzung bei Viento Sur dessen Einschätzung über den Streik der polniscghen Bergarbeiter Mitte Januar wieder – ein Sieg der Bergarbeiter, eine Niederlage der Regierung. Als Grund für seine Einschätzung nennt er vor allem die Mobilisierung der Bergarbeiter selbst – entgegen aller Spaltungsversuche der Regierung – und die breite Unterstützung sowohl innerhalb der Gewerkschaften als auch in der Gesellschaft überhaupt weiterlesen »

»
Polen »
» »
Neuer Bergarbeiterstreik in Polen
Seit dem 28. Januar streiken die Kumpel von Jastrzebska Spólka Weglowa in PolenSeit dem 28. Januar streiken die Kumpel von Jastrzebska Spólka Weglowa, was in einer Urabstimmung an der sich 19.000 Bergleute (70% der Belegschaft) beteiligten mit 98% beschlossen worden war. Ein Streik der sich vor allem gegen das Vorgehen gegen Gewerkschafter richtet, die sich an den Solidaritätsaktionen mit dem Streik Mitte Januar richtet. Dies und weitere Hintergründe sowie eine Einschätzung des dort getroffenen Abkommens (als Erfolg der Regierung) in „Conflict in Polish mining industry escalates“ von Mateusz Trzeciak am 28. Januar 2015 in Political Critique worin auch noch über das Zustandekommen der Regierungsstrategie informiert wird weiterlesen »
Seit dem 28. Januar streiken die Kumpel von Jastrzebska Spólka Weglowa in PolenSeit dem 28. Januar streiken die Kumpel von Jastrzebska Spólka Weglowa, was in einer Urabstimmung an der sich 19.000 Bergleute (70% der Belegschaft) beteiligten mit 98% beschlossen worden war. weiterlesen »

»
Polen »
» »
Zechenstreik: Polnische Bergarbeiter blockieren Eisenbahn

Dossier

Polnische Bergarbeiter (blockieren Eisenbahn)Kompania Weglowa beschäftigte vor 10 Jahren bei der Gründung als AG rund 65.000 Menschen – heute sind es etwa noch 47.000. Jetzt sollen von den 14 Zechen gleich vier geschlossen werden und die zehn anderen an andere Unternehmen abgegeben – eine langandauernde Absatzkrise, die durch die stark gefallenen Ölpreise weiter verschärft wurde. Der nach eigenen Angaben größte Kohleförderer Europas bzw die polnische Regierung haben offensichtlich nur ein Problem: Dass die Belegschaften ihren Beteuerungen, es würden nur wenige entlassen und die unter sozialen Bedingungen, die erträglich sind nicht glauben: Sonst würden sie kaum so entschieden sich zur Wehr setzen, wie sie es seit Donnerstag letzter Woche tun. Siehe Informationen über die Ausweitung des Streiks auf nunmehr 8 Zechen … Neu: Nach dem Bergarbeiterstreik: Ein Erfolg der Einheit der polnischen Gewerkschaftsbewegung weiterlesen »

Dossier

Polnische Bergarbeiter (blockieren Eisenbahn)Kompania Weglowa beschäftigte vor 10 Jahren bei der Gründung als AG rund 65.000 Menschen – heute sind es etwa noch 47.000. Jetzt sollen von den 14 Zechen gleich vier geschlossen werden und die zehn anderen an weiterlesen »

»
Polen »
»
Kurz gekämpft. Deutlich gewonnen im Krankenhaus
Streik im Warschauer Belchatow Krankenhaus Im Warschauer Belchatow Krankenhaus sollte ein neues Subunternehmen die service-Leistungen übernehmen – und wollte sofort mindestens 30 Arbeiterinnen entlassen – was einen extrem erfolgreichen Streik provozierte – die Geschäftsleitung gab schnell nach und verzichtete angesichts der vollkommenen Befolgung des Streiks auf die Entlassungen, wird in dem Kurzbericht Workers win strike at Belchatow Hospital von akai am 04. November 2014 bei libcom.org festgehalten, wie auch, das der schnelle Erfolg die streikenden beschäftigten selbst überrascht hat. Siehe dazu auch: Hospital Cleaners Stop Work – Boss Promises to Meet Demands am 04. November 2014 bei der (anarchosyndikalistischen) ZSP, worin der Streikverlauf aktuell berichtet wurde weiterlesen »
Streik im Warschauer Belchatow Krankenhaus Im Warschauer Belchatow Krankenhaus sollte ein neues Subunternehmen die service-Leistungen übernehmen – und wollte sofort mindestens 30 Arbeiterinnen entlassen – was einen extrem erfolgreichen Streik provozierte – die Geschäftsleitung gab schnell nach und verzichtete angesichts der weiterlesen »

»
Polen »
» »
Geschäftsleitung des grössten polnischen Bergbauunternehmens – Besetzt!
Der kurze Bericht 200 Polish miners occupy company headquarters am 17. November 2014 bei IndustriAll  handelt von der geplanten Auflösung der Kompania Weglowa S.A. – mit 46.000 Beschäftigten – und dem Widerstand dagegen, der sich eben – unter vielem anderen – auch in der Besetzung der Verwaltungszentrale ausdrückt weiterlesen »
Der kurze Bericht 200 Polish miners occupy company headquarters am 17. November 2014 bei IndustriAll externer Link handelt von der geplanten Auflösung der Kompania Weglowa S.A. – mit 46.000 Beschäftigten – und dem Widerstand dagegen, der weiterlesen »

»
Polen »
»
Gewerkschaften drohen mit Generalstreik
Gewerkschaften drohen mit GeneralstreikGewerkschaftsvertreter Piotr Duda drohte heute in Warschau mit einem Generalstreik. Damit verhärtet sich die Auseinandersetzung zwischen Gewerkschaften und Regierung. Die Eskalation erscheint wahrscheinlich. Artikel von Lukas Plewnia auf Polen Heute vom 24.10.2013.  Aus dem Text: „(…) Piotr Duda, seines Zeichens Vorsitzender der Solidarnosc, kündigte heute an, es werde Generalstreiks geben, wenn die Regierung die Bedingungen der Gewerkschafter nicht erfüllt. Konkret geht es um das Abschaffen der Scheinselbständigkeit (sogenannte „Müllverträge“), das Absenken des auf 67 Jahre angehobenen Rentenalters sowie eine bessere soziale Absicherung für die ärmsten Gesellschaftsmitglieder. Hierbei kämpft Duda mit Jan Guz (OPZZ-Vorsitzender) und Tadeusz Chwalka (FZZ-Vorsitzender) zusammen…weiterlesen »
Gewerkschaften drohen mit GeneralstreikGewerkschaftsvertreter Piotr Duda drohte heute in Warschau mit einem Generalstreik. Damit verhärtet sich die Auseinandersetzung zwischen Gewerkschaften und Regierung. Die Eskalation erscheint wahrscheinlich. Artikel von Lukas Plewnia auf Polen Heute vom 24.10.2013 weiterlesen »

»
Polen »
»
„Menschenhandel“ – Streik bei TVP Polonia
„In Kürze wird es bei TVP Polonia, dem öffentlich-rechtlichen Auslandssender, zum Streik kommen. Von den rund 4.000 Beschäftigten hat sich zwar nur knapp die Hälfte an der landesweiten Urabstimmung beteiligt, doch davon sprachen sich fast zwei Drittel für den Arbeitskampf aus. Hintergrund sind weitreichende Restrukturierungsmaßnahmen des Telewizja Polska-Vorstandes um den Vorsitzenden Juliusz Braun. Dieser hatte bereits im Frühjahr angekündigt, über 500 etatmäßige Journalisten, Grafiker und weitere Angestellte zu entlassen. Stattdessen sollen diese Arbeiten outgesourct werden und innerhalb der Sendeanstalt nur koordiniert werden. Einsparungen von bis zu 3,5 Millionen Euro werden erwartet…“ Artikel von Lars Leschewitz auf Polen Heute vom 10.10.2013 weiterlesen »
„In Kürze wird es bei TVP Polonia, dem öffentlich-rechtlichen Auslandssender, zum Streik kommen. Von den rund 4.000 Beschäftigten hat sich zwar nur knapp die Hälfte an der landesweiten Urabstimmung beteiligt, doch davon sprachen sich fast zwei Drittel für den Arbeitskampf aus. Hintergrund sind weitreichende Restrukturierungsmaßnahmen des Telewizja Polska-Vorstandes um den weiterlesen »

»
Polen »
»
SonderAusbeutungsZone

labournet.tv

Im Sommer 2012 kam es beim chinesischen Elektronikzulieferer Chung Hong in der Sonderwirtschaftszone Kobierzyce in der Nähe von Wroclaw/Polen zu einem Arbeitskampf. Chung Hong produziert Mainboards für Monitore und Fernseher des südkoreanischen Multis LG, der ebenfalls dort angesiedelt ist. Etwa die Hälfte der 200 Arbeiter_innen organisierte sich in einer Gewerkschaftszelle und forderte verbesserte Bedingungen. Die Unternehmensleitung reagierte mit Repression. Als ein Teil der Arbeiter_innen im Juni 2012 in den Streik trat, wurden alle Beteiligten gefeuert. Im Film von SzumTV erzählen Arbeiter_innen von der miesen Fabrikarbeit, ihren schwierigen Reproduktionsbedingungen und vom Streik. Das Video bei labournet.tv (polnisch mit dt. UT | 48 min | 2013) weiterlesen »

labournet.tv

Im Sommer 2012 kam es beim chinesischen Elektronikzulieferer Chung Hong in der Sonderwirtschaftszone Kobierzyce in der Nähe von Wroclaw/Polen zu einem Arbeitskampf. Chung Hong produziert Mainboards für Monitore und Fernseher des südkoreanischen Multis LG, der ebenfalls dort angesiedelt ist. Etwa die Hälfte der 200 Arbeiter_innen organisierte sich in weiterlesen »

»
Polen »
»
»
Polen »
»
„Wir sind keine Maschinen!“ – Kampf der ArbeiterInnen einer chinesischen Elektronikfabrik in Polen
„Wir sind keine Maschinen!“ – Kampf der ArbeiterInnen einer chinesischen Elektronikfabrik in PolenElektronikfabrik in Sonderwirtschaftszone, niedrige Löhne, lange Arbeitszeiten, Heuer-und-Feuer-Arbeitsverträge – was wir vornehmlich aus China, Malaysia oder Mexiko hören, spielt sich auch 350 Kilometer von Berlin entfernt ab. In der Sonderwirtschaftszone Wrocław-Kobierzyce in Polen, organisierten sich ArbeiterInnen seit Ende 2011 gegen die miesen Bedingungen in der Fabrik von Chung Hong Electronics, einem taiwanesisch-chinesischen Auftragsfertiger, der Komponenten für den koreanischen Elektronikriesen LG produziert. Chung Hong reagierte auf die Forderungen der ArbeiterInnen zuerst hinhaltend und später mit Repressionen. Ein Streik wurde mit der fristlosen Entlassung eines Großteils der Streikenden beantwortet. Nach seinem Scheitern organisierte die anarcho-syndikalistische Gewerkschaft Inicjatywa Pracownicza (Arbeiterinitiative), der ein Großteil der Chung-Hong-ArbeiterInnen beigetreten war, eine Kampagne gegen Chung Hong, die Arbeitsbedingungen in den polnischen Sonderwirtschaftszonen und die von der polnischen Regierung seit dem Kriseneinbruch vorangetriebene Aufweichung des Arbeitsrechts durch die sogenannten Müll-Verträge („umowy śmieciowe“). Im Folgenden werden wir Hintergründe und Ablauf der Auseinandersetzungen um Chung Hong darstellen und diskutieren…“ Appendix 2 von von FreundInnen von Gongchao aus: Pun Ngai, Lu Huilin, Guo Yuhua, Shen Yuan: iSlaves. Ausbeutung und Widerstand in Chinas Foxconn-Fabriken. Wien, 2013 weiterlesen »
„Wir sind keine Maschinen!“ – Kampf der ArbeiterInnen einer chinesischen Elektronikfabrik in PolenElektronikfabrik in Sonderwirtschaftszone, niedrige Löhne, lange Arbeitszeiten, Heuer-und-Feuer-Arbeitsverträge – was wir vornehmlich aus China, Malaysia oder Mexiko hören, spielt sich auch 350 Kilometer von Berlin entfernt ab. In der weiterlesen »

»
Polen »
»
Der erste große Streik seit langem – nur der Anfang…
“Dennoch wollen die erstmals seit Jahren wieder gemeinsam handelnden polnischen Gewerkschaften den Druck auf die Regierung Tusk weiter erhöhen. Der Streik in Schlesien sei nur eine »Generalprobe« gewesen, schrieb Rzeczpospolita…” weiterlesen »
“Dennoch wollen die erstmals seit Jahren wieder gemeinsam handelnden polnischen Gewerkschaften den Druck auf die Regierung Tusk weiter erhöhen. Der Streik in Schlesien sei nur eine »Generalprobe« gewesen, schrieb Rzeczpospolita. Sollte es in den nächsten Monaten keine Einigung geben, würden die Gewerkschaften in September einen landesweiten Generalstreik organisieren und »das weiterlesen »

»
Polen »
»
Generalstreik in polnischer Industrieregion
„Erstmals seit über einem Jahrzehnt fand im oberschlesischen Industriegebiet am Dienstag ein Generalstreik statt. Er dauerte nur vier Stunden, ergriff jedoch etwa 600 Betriebe. Nach Angaben des Streikkomitees nahmen daran etwa 100 000 Werktätige teil. Vor allen Wojeewodschaftsgebäuden des Landes zogen Solidaritätsposten auf. Der Streik richtete sich gegen die von der Regierung geplante Reform des Arbeitsrechts, die sogenannten »Drecksverträge« für die Einstellung von Arbeitslosen und das Fehlen eindeutiger Gesetze zum Mindestlohn….“ Artikel von Julian Bartosz, Wroclaw, im Neues Deutschland vom 27.03.2013 weiterlesen »
„Erstmals seit über einem Jahrzehnt fand im oberschlesischen Industriegebiet am Dienstag ein Generalstreik statt. Er dauerte nur vier Stunden, ergriff jedoch etwa 600 Betriebe. Nach Angaben des Streikkomitees nahmen daran etwa 100 000 Werktätige teil. Vor allen Wojeewodschaftsgebäuden des Landes zogen Solidaritätsposten auf. Der Streik richtete sich gegen die von weiterlesen »

»
Polen »
»
Generalstreik in der polnischen Region Oberschlesien am 26.März 2013: Einer für Alle – Alle für Einen!
“Nachdem am 11. März die Gespräche zwischen den Vertretern der Regierung und dem Gemeinsamen  Streikkomitee der Gewerkschaften (Solidarnosc, OPZZ, Forum, Sierpien80 und Kontra) ohne Ergebnisse verlief, riefen diese für den 26. März 6.00 bis 10.00 Uhr zum Generalstreik in der polnischen  Region Oberschlesien auf…” Mail von Norbert Kollenda an die Redaktion des LabourNet Germany vom 21.03.2013. weiterlesen »
"Nachdem am 11. März die Gespräche zwischen den Vertretern der Regierung und dem Gemeinsamen  Streikkomitee der Gewerkschaften (Solidarnosc, OPZZ, Forum, Sierpien80 und Kontra) ohne Ergebnisse verlief, riefen diese für den 26. März 6.00 bis 10.00 Uhr zum Generalstreik in der polnischen  Region Oberschlesien auf. weiterlesen »

»
Polen »
»
Vor Streik in Westpolen
Gewerkschaften wollen die endgültige Verwandlung der Industrie- in eine Krisenregion verhindern. Schon jetzt mehr als 200000 Arbeitslose. Artikel von Tomasz Konicz, Poznan, auf der Webseite des Autors, zuerst erschienen in der jungen Welt vom 24.01.2013 weiterlesen »
Gewerkschaften wollen die endgültige Verwandlung der Industrie- in eine Krisenregion verhindern. Schon jetzt mehr als 200000 Arbeitslose. Artikel von Tomasz Konicz, Poznan, auf der Webseite des Autors, zuerst erschienen in der jungen Welt vom 24.01.2013 externer Linkweiterlesen »

»
Polen »
»
Generalstreik im Februar
“Der Generalstreik im polnischen Oberschlesien ist für den Februar vorgesehen, die Gewerkschaften haben damit begonnen in den Betrieben Referenden durchzuführen. Des weiteren sind sie in den einzelnen Städten und Kreisen unterwegs. Inzwischen haben die vier Gewerkschaften einen Brief an den Premierminister gerichtet, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Sie beklagen darin auch ein offensichtliches Desinteresse der Regierung an den Auffassungen der Gewerkschaften…” Mail an die Redaktion des LabourNet Germany vom 21. November 2012 weiterlesen »
Quelle:  Mail an die Redaktion des LabourNet Germany vom 21. November 2012  "Der Generalstreik im polnischen Oberschlesien ist für den Februar vorgesehen, die Gewerkschaften haben damit begonnen in den Betrieben Referenden durchzuführen. Des weiteren sind sie in den einzelnen Städten und Kreisen unterwegs. Inzwischen haben die weiterlesen »

nach oben