Venezuela

cecosesola Nach einer ersten Lesereise 2012 kommen im Mai wieder drei compañer@s aus Barquisimeto nach Deutschland. Lizeth Vargas, Noel Vale und Georg Rath werden Cecosesola mit einem kurzen Film und Erfahrungsberichten vorstellen. Siehe den Flyer zur Rundreise mit allen Terminen cecosesola-lesereise-2013 sowie Termine der Lesereise 2013 und Hintergründe nachfolgend: (weiterlesen »)

“…Insofern stand sowieso – mit oder ohne Chávez – eine Erneuerung der „bolivarischen Revolution“ an. Ob der Chavismus die notwendige Kraft dafür besitzt, ist völlig offen. Von der Regierungspartei PSUV ist wenig zu erwarten. Ihre Strukturen sind zu stark von der Klientel-Logik des Erdölstaats geprägt, in dem die Staatsfunktionäre fast zwangsläufig symbiotische Beziehungen zu Bauunternehmen und Handelskonzernen ausbilden. Die sozialen Bewegungen wiederum sind zu schwach und unorganisiert, um dem Prozess ihren Stempel aufdrücken zu können. Doch andererseits darf man Venezuela auch nicht unterschätzen. In den vergangenen 25 Jahren hat die populare Mehrheit erst den Neoliberalismus, dann das traditionelle politische System zu Fall gebracht. Sie hat „ihren“ Präsidenten gegen Umsturzversuche verteidigt und sich doch eine Autonomie gegenüber dem Staat bewahrt. Und sie verfügt über ein Wissen, auf das man in anderen Teilen der Welt nur selten zurückgreifen kann: Sie weiß, dass Märkte keine ‚Wahrheit sprechen‘ und eine andere Verteilung des Reichtums möglich ist” – aus dem Artikel “Venezuela nach Chávezexterner Link von Raul Zelik am 06. März 2013. Siehe dazu auch: (weiterlesen »)

Die venezolanische Staatsanwaltschaft hat am Dienstag Ermittlungen wegen der schweren Explosion in der Erdölraffinerie Amuay im Nordwesten des Landes aufgenommen. Bei dem Unglück sollen nach offiziellen Angaben 41 Menschen ums Leben gekommen sein. Das Justizministerium des Landes hat außerdem eine Sonderermittlungsgruppe mit technischen Experten, Wissenschaftlern und Beamten der Kriminalpolizei (CICPC) einberufen, erklärte der für die Strafverfolgung zuständige Vizeminister, Hugo Armando Carvajal Barrios” – so beginnt der Bericht “Ursachensuche nach Raffineriebrand in Venezuela” externer Link von Jan Ullrich am 30. August 2012 bei amerika21.de. Siehe dazu auch: “Posible tragedia en Pdvsa fue advertida por sindicatos” externer Link von Luis Molina am 29. August 2012 bei kaosenlared – worin auch Stellungnahmen der Ölarbeiterföderation zitiert werden, die oft auf die Sicherheitsmängel hingewiesen hatten…

Auf einer nationalen Konferenz Anfang August hat die Strömung “Marea Socialista” ihren Übergang von der Union Nacional de Trabajadores (UNT oder UNETE) zur (regierungsnäheren) Central Bolivariana Socialista de Trabajadores beschlossen, wird in dem Beitrag “Encuentro Sindical de Marea Socialista vota incorporación a Central Bolivariana Socialista de Trabajadores” externer Link am 05. August 2012 bei apporea berichtet.