Termine und Veranstaltungen

(Die Veranstaltungshinweise stellen nicht zwingend eine Empfehlung der Redaktion des LabourNet Germany dar!)

Die Terminübersicht ist nach Bundesland und Monat filterbar:

Bundesland/Region: Monat: als Filter  

 

Terminübersicht:

  • 17. November 2017 / 35075 Gladenbach

    11. ver.di Druckertage – Zerbricht die Europäische Union

    Ver.di Bundesfachgruppe Verlage, Druck und Papier

    Die DruckerTage sind ein politisches Diskussionsforum der ver.di-Fachgruppe Verlage, Druck und Papier (VDP). Die DruckerTage stehen allen Gewerkschaftsmitgliedern branchenübergreifend offen. Die Ausschreibung und das Programm werden über Flyer, auf unserer Webseite und in der Zeitschrift „druck+papier“ veröffentlicht.

     

    Diskussion mit Dr. Steffen Lehndorff und Dr. Gerd Wiegel

    Weitere Infos »

  • 23. November 2017 / Mülheim an der Ruhr

    Anarchosyndikalismus in Mühlheim von 1914–1945

    Heute ist fast vergessen, dass Mühlheim an der Ruhr von 1918-1923 eines der Zentren der anarchosyndikalistischen Bewegung in Deutschland war. – Die Freie Arbeiter Union Deutschlands (FAUD) hatte auf ihrem Höhepunkt ca. 8000 Mitglieder und war die dominierende Arbeiterorganisation in der Stadt. Durch staatliche Repression und Massenentlassungen verlor die FAUD nach 1923 den größten Teil ihrer Mitglieder und Ende der Weimarer Republik gehörten ihr nur noch wenige Mitglieder an. Aber ihr Einfluss reichte bis in die Nachkriegszeit. Wenn die Antifa-Bewegung in Mühlheim “syndikalistische Züge” trug, wie der Historiker Peter Brandt schrieb, – hing dies mit der Vergangenheit ihrer führenden Aktivisten zusammen. – Neben dem 1. Vorsitzenden des DGB, Heinrich Melzer, gehörten auch der 2. – Vorsitzende und spätere Landtagsabgeordnete der SPD, Heinrich Bruckhoff sowie der Betriebsratsvorsitzende von Thyssen, vor 1933 zu den führenden Anarchosyndikalisten Mühlheims.

    Weitere Infos »

  • 24. November 2017 / Hamburg

    Symposium in Erinnerung an Herbert Schui

    Herbert Schuis Schaffen in Wissenschaft, Politik und Gewerkschaft zielte auf eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen, soziale Gleichheit, die Verwirklichung von Demokra­tie als Alltagsprinzip und eine emanzipatorische Kultur, kurz: eine menschliche Gesellschaft. Das Symposium steht daher unter dem Motto „‘…alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist.‘ – Perspektive nach der neoliberalen Hegemonie“. Dieses Anliegen ist brandaktuell, nicht zuletzt angesichts der gesellschaftlichen Polarisierung und des Erstarkens der AfD.

    Weitere Infos »

  • 24. November 2017 / 13357 Berlin

    Bildung jenseits von Staat und Kapitalismus

    Eine selbstorganisierte Delegation von Bildungsarbeiter*innen reiste im Februar 2017 für eine Woche nach Südkurdistan, um Personen und Institutionen des nichtstaatlichen und selbstorganisierten Bildungssystems kennenzulernen und den Weg für eine Kooperation zu ebnen. Die Stadt Maxmur zeichnet in der Region ihre basisdemokratische Selbstverwaltung anhand der Prinzipien des Demokratischen Konföderalismus aus. Wir wollen von unseren Eindrücken berichten und mit euch über über Möglichkeiten von Bildung jenseits von Staat und Kapital diskutieren.

    Weitere Infos »

  • 25. November 2017 / Düsseldorf

    Mitbring-Vegan-Brunch | Brunch Traer a Vegan – „Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.“ (Erich Fried) | „Aquel que quiere que el mundo se quede como está no quiere que se quede“ (Erich Fried)

    Mit unserem veganen Mitbring-Brunch wollen wir euch wieder einmal die Gelegenheit geben, euch selbst davon zu überzeugen, dass vegane Ernährung einfach eine coole Sache ist – nicht nur in Bezug auf den Klimaschutz oder aus ethischen Gründen, sondern auch, weil’s einfach gut schmeckt!

    So geht’s: Alle TeilnehmerInnen bringen eine vegane Köstlichkeit zu essen mit: Salate, Antipasti, Aufstriche, Bratlinge, Nüsse, Muffins, Kuchen, Torten, … Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Je mehr Menschen mitmachen, desto vielfältiger wird das Buffet! So gibt´s dann im Idealfall ein großes abwechslungsreiches Buffet mit vielen veganen Leckereien von und mit netten, aufgeschlossenen Menschen. Wenn du selber nichts mitbringen kannst, bist du dennoch herzlich eingeladen. Wir können gut teilen!

    Wer noch Anregungen sucht, findet z.B. bei Vegan Guerilla-> noch einige Ideen.

    Getränke, Kaffee, Hafermilch, Tee und verschiedene Säfte/Limos gibt’s vor Ort.

    en español

    Weitere Infos »

  • 27. November 2017 / Düsseldorf

    Freie Arbeiter*innen Union Düsseldorf con Grupo de acción sindical NRW – Gewerkschaftliche Erstberatung | Asesoría laboral

    FAU-Düsseldorf con GAS-NRW

    jeden Montag: gewerkschaftliche Erstberatung für alle!
    Todos los lunes: GAS y FAU-Düsseldorf ofrece asesoría laboral presencial y gratuita para hispanoparlantes.

    Was wir euch bieten:

    Weitere Infos »

  • 28. November 2017 / 44894 Bochum

    Ausstieg aus dem Autowahn

    Veranstaltung mit Winfried Wolf von Occupy Bochum, attac Bochum und LabourNet Germany
    „Dieselgate“ ist in aller Munde, doch was sind die Ursachen dieses Skandals? Winfried Wolf zeigt auf, welche im Hintergrund wirkenden Vorgänge die Autohersteller dazu motivierten, bei den Abgaswerten in krimineller Weise zu betrügen. Als Alternative zum bestehenden Verkehrssystem stellt er ein aus fünf Elementen bestehendes Konzept zum Umstieg von der Straße auf die Schiene und vom Individual- auf den öffentlichen Verkehr vor. Weiterhin wird Winfried Wolf am Beispiel von „Stuttgart 21“ erläutern, welche Art von Projekten für den Umstieg nicht zielführend ist. Im Anschluss daran wollen wir gemeinsam darüber diskutieren, was getan werden muss, um die Verkehrssituation im gesamten Ruhrgebiet und in Bochum im Speziellen zu verbessern…

    Weitere Infos »

  • 1. Dezember 2017 / Hannover

    Gewerkschaftliche Beratung im Dezember

    Veranstalterin: FAU Hannover | Kornstr. 28-30 | 30167 Hannover | Email: fauh-beratung@fau.org | Tel. 0151 65 75 41 16

    Konflikte am Arbeitsplatz und kein Land in Sicht? Am Freitag, den 1. Dezember 2017 findet von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Bürgerschule Hannover-Nordstadt, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, Raum 3.10 (3. OG) die gewerkschaftliche Beratung der FAU Hannover statt. Sie bietet all jenen Beschäftigten eine Anlaufstelle, die mit Problemen im Job ringen und Unterstützung suchen.

    Weitere Infos »

  • 1. Dezember 2017 / 10967 Berlin

    FAUL − Der lange Marsch in die kapitalistische Arbeitsgesellschaft

    Vortrag von Hans-Albert Wulff
    Warum sind wir immer so fleißig? Weshalb ist die Faulheit bei uns so verpönt?
    Wer in unserer emsigen und hektischen Arbeitsgesellschaft nicht arbeitet, gilt schnell als asozialer, charakterloser und verachtungswürdiger Faulpelz. Ein Urteil, das heutzutage auch gerne auf die Langzeitarbeitslosen gemünzt wird. Und dies hat eine lange Tradition: „Wer nicht arbeiten will, der soll auch nicht essen.“ Dieses geflügelte Wort zieht sich seit den Anfängen des Christentums bis in unsere Gegenwart wie ein roter Faden durch die gesamte abendländische Geschichte.
    In seinem Buch unternimmt der Autor einen Streifzug durch fast 2000 Jahre Faulheitsgeschichte.
    Veranstaltungsreihe von Teilhabe e.V.: Kleine Fluchten. Auswege aus der Leistungsgesellschaft/ Unterstützt von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

    Weitere Infos »

  • 2. Dezember 2017 / 42285 Wuppertal

    Politischer Triathlon

    BaSo Wuppertal
    Über den Tellerrand hinaus: Rechtsruck in Frankreich? Was ist los in Brasilien und Venezuela – Linksregierungen am Ende?
    Vormittag: Situation in Frankreich und Europa besonders unter dem Gesichtspunkt von Rechtsentwicklungen.
    Referent: Dr. Bernard Schmid, Jurist und freier Journalist, Paris
    Nachmittag: Was ist los in Brasilien und Venezuela – Linksregierungen am Ende?
    Referenten: Helmut Weiß, Labournet Germany, Dortmund, Helge Buttkereit, Historiker und freier Journalist, Norddeutschland

    Weitere Infos »

  • 2. Dezember 2017 / 10967 Berlin

    Warum Menschen so was mitmachen. Leben im Neoliberalismus.

    Der Neoliberalismus beeinflusst unser Leben stärker, als es auf den ersten Blick scheint: Marktgläubigkeit, Konkurrenzdenken und Selbst-Bezogenheit prägen längst auch so Alltägliches wie Fernsehen und Sport, Konsum und Lifestyle, Coachings und Bildung. Patrick Schreiner nimmt diesen Zeitgeist kritisch unter die Lupe. Dazu zieht er klassische und aktuelle Denkerinnen und Denker heran: Was können wir beispielsweise von dem Ökonomen Karl Polanyi und der Politikwissenschaftlerin Wendy Brown lernen? Schreiner macht diese Denkansätze verständlich. Und er zeigt dabei, wie wir den Neoliberalismus in unserem Leben und Alltag besser verstehen können. – Der Vortrag von Patrick Schreiner basiert auf einem Buch des Referenten.
    Veranstaltungsreihe von Teilhabe e.V.: Kleine Fluchten. Auswege aus der Leistungsgesellschaft/ Unterstützt von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

    Weitere Infos »

  • 2. Dezember 2017 / 10967 Berlin

    Der Mythos vom Jobwunder und Möglichkeiten des Widerstandes

    Vortrag von Thilo Broschell und „Basta Berlin“
    „Immer mehr Erwerbstätige, immer weniger Arbeitslose“: So lauten die Eckdaten einer Arbeitsmarktentwicklung, die gerne als Jobwunder bezeichnet wird. Verschwiegen werden dabei die realen Zahlen der Arbeitslosigkeit.
    Auch wird kein Wort darüber verloren, was für Arbeitsplätze geschaffen wurden und wie es mit der Qualität der Arbeit aussieht. Mit Einführung von Hartz IV wurden Niedriglohn-Beschäftigungsverhältnisse etabliert, und auch wenn die Zahl der Mini-Jobs rückläufig ist, so geht die Zahl der atypischen Beschäftigungsverhältnisse nicht zurück. Konkret arbeiteten 2016 demnach 39,6 Prozent in Teilzeit, als Leiharbeiter_innen oder Mini-Jobber_innen. Von den Gewerkschaften ist hier nicht viel Gegenwehr zu erwarten: Sie ziehen sich aus vielen Bereichen der Niedriglohnarbeit zurück und fordern die Politik auf, Regelungen und Mindeststandards gesetzlich zu beschließen. Verbesserungen lassen sich dagegen nur erreichen, wenn die Beschäftigten und die Erwerbslosen selber aktiv für ihre Interessen einstehen. Nicht mehr nur als „Einzelkämpfer/innen“, wie die vielen Sperrzeiten gegen widerspenstige Hartz-IV-Empfänger_innen zeigen oder die hohe Fluktuation und die zunehmenden Krankenstände in den Betrieben. Sondern in gemeinsamen Kämpfen gegen das Jobcenter sowie gegen schlechte und gesundheitsgefährdende Arbeitsverhältnisse.
    Veranstaltungsreihe von Teilhabe e.V.: Kleine Fluchten. Auswege aus der Leistungsgesellschaft/ Unterstützt von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

    Weitere Infos »

  • 6. Dezember 2017 / 20148 Hamburg

    Jetzt auf Betriebsratswahlen im Frühjahr vorbereiten!

    Im Frühjahr sind Betriebsratswahlen!
    Jour Fixe Gewerkschaftslinke mit Beate Schwartau: Von der Notwendigkeit der Einheitsliste in der gesetzlichen Interessenvertretung
    Wie kann dies gelingen?
    Wie kann die gesetzliche Interessenvertretung solidarisch handeln und sich gegenseitig stärken?
    Struktur und Impulse für eine strategische BR/ PR / MAV Wahl:
    Die Notwendigkeit der „Einheit-Liste“ im Wahljahr 2018
    Sich abgrenzen können und das Koalieren lernen
    Welche drei strategischen Ziele setzen sich Betriebsräte und andere gesetzliche Interessenvertretungen, was gilt es zu erreichen?
    Tachelesreden im Umgang mit rechten Betriebsräten in den gesetzlichen Interessenvertretungen (Beispiel: AfD & Aida im Kontext des § 74 BetrVG)
    Vorher in der aktuellen halben Stunde: Bericht über drei Jahre “GewerkschafterInnen gegen Fertigmacher/Union Busting”

    Weitere Infos »

  • 6. Dezember 2017 / 80336 München

    Zeitarbeitstreff

    Der Zeitarbeitstreff lädt ein: Mittwoch, 6. Dezember 2017 um 19 Uhr (Moderation: Erich Utz)

    Thema: Was hat die Leiharbeit nach der Bundestagswahl zu erwarten?

    – sind noch Gesetzesänderungen vorgesehen?

    – welche Bestrebungen haben die Parteien im Budestag zugunsten oder zu lasten der Beschäftigten in der Leiharbeit?

    Wir freuen uns, Sie und Euch begrüßen zu dürfen. Komm und lass uns gemeinsam Lösungen finden!

    Weitere Infos »