Termine und Veranstaltungen

(Die Veranstaltungshinweise stellen nicht zwingend eine Empfehlung der Redaktion des LabourNet Germany dar!)

Die Terminübersicht ist nach Bundesland und Monat filterbar:

Bundesland/Region: Monat: als Filter  

 

Terminübersicht:

  • 22. Juli 2017 /

    Sozialistisches Massen-Picnic – libertär und progressiv

    Sozialistisches Massen-Picnic – libertär und progressiv am 22. Juli, ab 15 Uhr im Nordstadtpark Kassel

    Hast Du auch keine Lust, dein Leben mit Lohnarbeit zu vergeuden? Bist Du es satt, dich von deiner ChefIn oder dem Jobcenter rumkommandieren zu lassen? Fragst auch Du dich manchmal, wie endlich alles anders wird? Dann komm zum sozialistischen Massenpicnic!

    Gegen die massenhafte Vereinzelung – auf der Arbeit oder im Haushalt, beim Jobcenter oder in der Ausländerbehörde – organisieren wir ein Picnic für die Massen.

    Weitere Infos »

  • 27. Juli 2017 / Kassel

    Fotoausstellung "Bitter Oranges", Vortragsreihe zu Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    die Ausstellung “Bitter Oranges” ist vom 27. Juli bis zum 11. August in Kassel zu sehen.
    Die Fotoausstellung zeichnet den Weg afrikanischer Flüchtlinge von der Ankunft in Italien bis zu ihren Arbeitsorten nach und dokumentiert ihre Lebens- und Arbeitsverhältnisse in der italienischen Landwirtschaft anhand zahlreicher Fotografien und Filmdokumente.
    Im Begleitprogramm zur Ausstellung sollen die Arbeitsbedingungen in der europäischen Landwirtschaft dargestellt und Handlungsmöglichkeiten der Betroffenen aufgezeigt werden. Es soll verdeutlicht werden, dass prekäre Arbeitsbedingungen keineswegs nur in Italien anzutreffen sind, sondern weltweit – auch in Deutschland – ein Problem darstellen.

    Weitere Infos »

  • 28. Juli 2017 / 13357 Berlin

    Gewerkschaftliche Solidarität statt Boykott – Diskussionsveranstaltung zur BDS-Kampagne

    In der letzten Zeit haben sich Gewerkschaften in verschiedenen Ländern der Israel-Boykottbewegung (BDS) angeschlossen, darunter auch Basisgewerkschaften, die mit der FAU zusammenarbeiten. Daher wollen wir uns auf der Veranstaltung kritisch mit den Zielen der BDS-Kampagne auseinandersetzen.
    Bloggerin Detlef Georgia Schulze wird in ihrem Input begründen, warum die BDS-Kampagne keine Perspektive für die Überwindung von Nationalismus, Klassen- und Geschlechterwidersprüchen in der israelisch-palästinensischen Gesellschaft bietet.

    Wie eine basisgewerkschaftgliche Praxis auch im Fall von Israel-Palästina aussehen kann, wird das Thema des Inputs von Mark Richter sein. Er ist in der IWW Bremen aktiv und Teil der Organizing Abteilung der IWW im deutschsprachigen Raum

    Weitere Infos »

  • 4. August 2017 / Hannover

    Gewerkschaftliche Beratung im August

    Veranstalterin: FAU Hannover | Kornstr. 28-30 | 30167 Hannover | Email: fauh-beratung@fau.org

    Konflikte am Arbeitsplatz und kein Land in Sicht? Am Freitag, den 4. August 2017 findet von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Bürgerschule Hannover-Nordstadt, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, Raum 3.10 (3. OG) die gewerkschaftliche Beratung der FAU Hannover statt. Sie bietet all jenen Beschäftigten eine Anlaufstelle, die mit Problemen im Job ringen und Unterstützung suchen.

    Weitere Infos »

  • 6. September 2017 / 20148 Hamburg

    Der Weg in die Altersarmut in Deutschland. Die Organisierung von Widerstand gegen das sinkende Rentennivau

    Vortrag und Diskussion mit Reiner Heyse (Seniorenaufstand Neumünster/Kiel)
    Der Kollege Reiner Heyse (IGM) ist Mit-Initiator des Seniorenaufstandes. Von 2000 bis 2015 ist es von 53% auf 47,6% gedrückt worden. Es wird bei unveränderten Gesetzen im Jahr 2030 auf ca. 44% bis 43% gesunken sein. Warum ist das so? Was bezwecken die Herrschenden in Deutschland mit ihrer Rentenpolitik? Haben die Gewerkschaften überhaupt eine wirksame Gegenstrategie? Was können wir tun außer zur Wahl zu gehen im September?
    In der aktuellen halben Stunde: Ulf Wittkowsky (BR Daimler Harburg, Alternative Liste) zu den Auswirkungen von Industrie 4.0
    Veranstalter: Jour Fixe Gewerkschafslinke Hamburg

    Weitere Infos »

  • 7. September 2017 / 40476 Düsseldorf

    Aktive im Themenfeld Migration gewinnen: Mit Medieneinsatz mobilisieren, weiterbilden, organisieren

    DGB Bildungswerk e.V., Hans Böckler-Strasse 39, D-40476 Düsseldorf

    In diesem Seminar werden in der Bildungsarbeit Engagierten die grundlegenden Mittel und Probleme der Mediennutzung beim Aufbau von selbstorganisierten Strukturen und Projekten vermittelt. Um Anmeldung wird zeitnah gebeten.

    Weitere Infos »

  • 7. September 2017 / Pfreimdtal

    Tischler*innentreffen

    Auf dem jährlich stattfindenden Tischler*innentreffen treffen sich Meister*innen, Techniker*innen, Gesell*innen, Auszubildende, Wandernde, Erwerbslose sowie Frauen, die den Beruf der Tischler*in erlernen wollen oder einfach nur am Holz und der Vernetzung interessiert sind.

    Das Treffen bietet eine bundesweit einmalige Möglichkeit des Erfahrungs- und Informationsaustausches von Frauen im Holzhandwerk. Es dient als Plattform für Vernetzung und das Voranbringen von gesellschaftspolitischen Themen wie Gleichstellung, Geschlechtergerechtigkeit, Nachhaltigkeit u.m.
    Es werden bis zu 100 Teilnehmer*innen aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet.

    Ein breit gefächertes Angebot, bestehend aus Workshops und Diskussionsrunden, bietet die Möglichkeit der beruflichen Weiterbildung und ein gemeinsames Lernen, ermöglicht die Auseinandersetzung mit Rollenstereotypen im beruflichen Umfeld und das Kennenlernen unterschiedlicher Erwerbsbiographien in handwerklichen Berufen.

    Weitere Infos »

  • 19. September 2017 / 40476 Düsseldorf

    Mediale Sprache und Vielfalt

    DGB Bildungswerk e.V., Hans Böckler-Strasse 39, D-40476 Düsseldorf

    Tagesseminar der Vielfalt Mediathek zum Umgang mit Sprache in den Medien und medienvermittelter Sprache mit Expert_innen aus Gewerkschaften, Journalismus und Bildungsarbeit.

    Weitere Infos »

  • 19. September 2017 / Düsseldorf

    Economia collectiva – Europas letzte Revolution

    katalanisch mit dt. ut | 66 min | 2015 | Trailer bei youtube.de

    Einlaß 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

    Der Film gibt einen guten Einblick in die Selbstorganisiation in den Betrieben in Katalonien während des spanischen Bürgerkrieges.

    Weitere Infos »

  • 4. Oktober 2017 / 40476 Düsseldorf

    Medien in der Bildung nutzen. Die Praxis aus rechtlicher Sicht

    DGB Bildungswerk e.V., Hans Böckler-Strasse 39, D-40476 Düsseldorf

    Sie erlangen Sicherheit in der öffentlichen Verwendung von geschützten Inhalten und schärfen Ihr Bewusstsein für richtig und falsch im Umgang mit Urheberrechten.

    Weitere Infos »

  • 17. Oktober 2017 / Düsseldorf

    Yps – eine kommunistische Erfindung?

    „Pif Gadget“ war in den 70ern die beliebteste französische Jugendzeitschrift. Sie ging aus dem kommunistischen Jugendmagazin „Le jeune patriote“ hervor und war das erste Magazin, dem ein Gimmick beilag. „Pif Gadget“ erreichte Auflagen in Millionenhöhe – viermal so hoch wie das Konkurrenzblatt „Le Journal de Mickey“. Ihren Erfolg verdankte die Zeitschrift aber auch den Comicgeschichten aus der Feder renommierter Autoren wie Goscinny, Gotlib, Mandryka, Uderzo, Mordillo, Yund Hugo Pratt. Es folgte ein internes redaktionelles Ringen um Kunst und Kommerz, was angesichts der kommunistischen Gesinnung der Herausgeber erstaunlich war.

    Die deutsche Version „Yps“ erschien als westdeutsche Kinderzeitschrift ab 1975 und erreichte ebenfalls Millionenauflagen. Manche Gimmicks, wie die berühmten Urzeitkrebse, haben in Deutschland bis heute Kultstatus. Die Dokumentation zeigt, wie modern und innovativ „Pif Gadget“ seinerzeit war. Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs passte das Magazin perfekt in seine Zeit: In den frühen 70ern spiegelte das Gimmick den damaligen Plastikboom wider, während man gegen Ende desselben Jahrzehnts versuchte, das Umweltbewusstsein der jungen Leser zu wecken.

    In den 80ern zeigte „Pif Gadget“ erste Alterserscheinungen. Zwei Jahre nach dem Ende der UdSSR wurde das Heft eingestellt. Die Kinderzeitschrift verschwand jahrelang vom Markt. „Yps“ kehrte in Deutschland jedoch im Oktober 2012 als Magazin für Erwachsene an den Kiosk zurück – mit Urzeitkrebsen als Beilage.

    Weitere Infos »