Termine und Veranstaltungen

(Die Veranstaltungshinweise stellen nicht zwingend eine Empfehlung der Redaktion des LabourNet Germany dar!)

Die Terminübersicht ist nach Bundesland und Monat filterbar:

Bundesland/Region: Monat: als Filter  

 

Terminübersicht:

  • 7. Dezember 2016 / Hamburg

    Von der zuverlässigen Deutschen Bundesbahn zur desolaten Bahn AG: Die Gründe für den Niedergang

    Veranstalter: Jour Fixe Gewerkschaftslinke Hamburg
    Referenten: Joachim Holstein, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der DB European Railservice Hamburg, und Barbara Huber, beides AktivistInnen der Initiative zur Verteidigung der Nacht- und Autozüge

    Bei der »Bahnreform« von 1994 wurden hehre Ziel formuliert, denen der Bund und die DB AG aber nicht gerecht werden. Dabei sollte alles dafür getan werden, dass der Individualverkehr abnimmt und das ökologisch sinnvolle System Schiene stärker genutzt wird. Dabei ist die kultivierteste Art der Fortbewegung immer noch das Bahnfahren, besonders im Nachtzug!

    Weitere Infos »

  • 9. Dezember 2016 / Witzenhausen (bei Kassel)

    Saatgut: Konzerne greifen nach unserer Ernährungsgrundlage

    Veranstalter: FIAN Deutschland e.V.
    Beschreibung:
    Die aktuelle Saatgutpolitik wird einseitig durch Agrarkonzerne beeinflusst. Wie ist diese Entwicklung menschenrechtlich zu bewerten? Welcher Stellenwert kommt dem Zugang zu Saatgut im Verhältnis zu anderen produktiven Ressourcen wie Land und Wasser zu? Welche Saatgutrechte haben KleinbäuerInnen und SelbstversorgerInnen,und welche staatlichen Pflichten stehen ihnen gegenüber? Auf welchen Wegen fordern kleinbäuerliche Bewegungen und ErnährungsaktivistInnen Zugang zu Saatgut ein?

    Weitere Infos »

  • 10. Dezember 2016 / 10245 Berlin-Friedrichshain

    Soli: FAU-Tresen

    Solitresen zugunsten der Gewerkschaftsarbeit der FAU Berlin. Mit kühlen Getränken, freiem Kicker und veganen Speisen. Immer am 2. Samstag im Monat.

    Weitere Infos »

  • 12. Dezember 2016 / 20097 Hamburg

    Monatliches Treffen des AK MiZ Hamburg

    Um gegen Ungerechtigkeiten und gegen die Spaltung von Belegschaften anzugehen hat sich bei der Hamburger IG Metall der Arbeitskreis Menschen in Zeitarbeit (AK MiZ) gegründet. Einmal im Monat treffen sich Leiharbeitskräfte und Stammbeschäftigte zum Informationsaustausch und zur Vorbereitung von Aktivitäten. Mitglieder des Arbeitskreises sind IG Metaller aus Zeitarbeitsunternehmen und Festangestellte, Vertrauensleute und Betriebsräte aus Verleih- und Entleihbetrieben – und auch noch-nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen!

    Weitere Infos »

  • 16. Dezember 2016 / 13357 Berlin

    Info: Der vergessene Arbeitskampf im norditalienischen Logistiksektor

    Eine Veranstaltung der FAU Berlin
    Am 15. September kam der in Ägypten geborene Abd Elsalam Ahmed Eldanf ums Leben, als er mit einem Megaphon als Teil eines Streikpostens seine Kolleg_innen in ihrem Kampf für bessere Wiedereinstellungen und Arbeitsbedingungen unterstütze. Der Streik ist eines seit 2008 anhaltenden Kampfzyklus vor allem migrantischer Beschäftigter der Logistikbranche Norditaliens. Bärbel Schönafinger war eine der beiden Regisseurinnen des Films „Die Angst wegschmeißen“ (http://de.labournet.tv/die-angst-wegschmeissen ), der die Menschen zu Wort kommen lässt, die den Kampf führen. Auf der Veranstaltung wird sie über die aktuelle Situation der Kolleg_innen berichten und auf die Bedingungen eingehen, die es ihnen ermöglicht, diese Arbeitskampf mit einer solchen Ausdauer erfolgreich zu führen. Peter Nowak, Herausgeber des Buches“ Ein Streik steht, wenn mensch ihn selber macht“ (https://www.edition-assemblage.de/ein-streik-steht-wenn-mensch-ihn-selber-macht/ ) widmet sich der Frage, warum der Arbeitskampf auch in der außerparlamentarischen Linken kaum thematisiert wird.

    Weitere Infos »

  • 19. Dezember 2016 / Berlin

    Sich selbst neu erfinden als Ziel Didier Eribons „Rückkehr nach Reims“ – ein ideologisches Eldorado für Sozialdemokrat*innen? Karl-Heinz Schubert unterzieht Eribons Buch einer kritischen Sichtung

    Eine Veranstaltung von Trend online
    Im Mai 2016 erschien „Rückkehr nach Reims“ auf Deutsch und laut „ak 619“ ist es z.Z. ein „Lieblingsbuch vieler Linker“. Für den 30.11.2016 lädt die sozialdemokratische Denkfabrik „RLS“ den Soziologen Eribon zum Vortrag ein. Über „Klassenpolitik auf der Höhe der Zeit“ und die AfD soll geredet werden. Ausgangspunkt die dürftigen, in verschwurbelter Soziolog*innen-Sprache verfassten Milieubeschreibungen des „Rückkehr-Buchs“. Trotzdem lohnt sich ein Blick in dieses Buch, meint Karl-Heinz Schubert. Nämlich zum Gegnerstudium – um zu erfahren, wie sozialdemokratische Politik ideologisch neu justiert werden kann.

    Weitere Infos »

  • 21. Februar 2017 / Koblenz

    Was tun, wenn der Chef mobbt?

    “Hätte ich das früher erkannt, wäre es erst gar nicht so weit gekommen”, erklären Bossing-Opfer, die sich an work-watch wenden. Das systematische Vorgehen von Geschäftsführung und Personalleitung gegen “unliebsame” Beschäftigte erschließt sich oft erst auf den zweiten Blick. Gerhard Klas, seit zwei Jahren work-watch Mitarbeiter, berichtet über die Arbeit des gemeinnützigen Vereins und stellt eine neue Broschüre vor.

    Weitere Infos »