express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit

Ausgabe: Heft 12/2016

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

  • Manfred Neuer: “Beharrlich Fingerhakeln” – Eine Chronologie des Edeka/Tengelmann-Deals;
    ders.: “Vorhang zu – nächstes Stück?” – Fazit

Internationales

  • Amnesty International: “Kurzer Prozess” – Verurteilung des Vorsitzenden des südkoreanischen Gewerkschaftsbunds KCTU
  • “Umkämpftes Erbe” – Alexis Tsipras als Trauerredner in Havanna, Kommentare von Mikis Theodorakis und Giorgos Vichas
  • Ralph Hug/Clean Clothes Campaign: “Billiger als China” – Die Produktion “italienischer” Schuhe in Osteuropa
  • Elisabeth Grossman: “Ungemach in Sicht” – Über Gefährdungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes unter Trump

Rezensionen

  • Frank Deppe: »Machtressourcen und Hoffnungsfunken« – über Thomas Goes‘ Perspektiven gewerkschaftlicher Erneuerung

Zum Tod von HG Lang

  • Redaktion express: “Leben an der Basis”
  • Edgar Weick: “Aufrechter Gang” – Nachruf

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.