express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit

Ausgabe: Heft 08/2017

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

  • »Das lassen wir uns nicht nehmen« – Interview mit Michael Clauss über den erfolgreichen Widerstand gegen Konzessionen bei Daimlers Umstellung auf E-Mobilität

Internationales

  • Michael Pierce: »Schwarze Kommunistenjuden« –  Die rassistischen Ursprünge der US-amerikanischen Right to Work-Gesetze
  • Willi Hajek: »Welten, die sich treffen« – Das europäisch-afrikanische Netzwerk »Bahn ohne Grenzen« und gemeinsame Kämpfe für eine öffentliche Infrastruktur
  • Marcin Pietraszkiewicz: »Gerechtigkeit von rechts« – über Hinterlassenschaften des Neoliberalismus und den Aufstieg der polnischen PiS
  • Willi Hajek: »Wenn die Nacht sich mit dem Süden verbindet« – SUD-Solidaire planen kommende Aufstände in Frankreich
  • Gertrud Rettenmaier und Johannes Hauber: »Schwierige Begegnungen«, Bericht über eine China-Reise (Teil II)

Rezensionen

  • Nadja Rakowitz: »Einer von ihnen« – Die zweibändige Biographie von Alexei Saile
  • Stefan Schoppengerd: »Und man sieht nur die im Lichte« – Ulrich Brand und Markus Wissen leuchten die Schattenseite der »imperialen Lebensweise« aus

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.