express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit

Ausgabe: Heft 6/2018

Gewerkschaften Inland

  • »Auslassung und Suggestion« – GewerkschafterInnen äußern sich im migrationspolitischen Streit der Linkspartei
  • Stephan Krull: »Marxistische Interventionen in die Autoindustrie« – Mobilisierung und Mobilität, wie wir sie verstehen
  • Torsten Bewernitz: »Verräumlichte Kämpfe« – Der Zusammenhang von Arbeit und Migration ist unauflöslich. Kommentar zu ›Umkämpfte Räume‹
  • »Gegen Abschiebung, Ausgrenzung und rechte Hetze« – Aufruf zur Parade „We‘ll come United“ in Hamburg
  • Karsten Weber: »Wenn‘s der Integration dient« – Proteste gegen Leiharbeit in Deutschland und China
  • Rainer Roth: »Politische Ökonomie der Menschenrechte« – Zur Kritik von Marx an den universalen Menschenrechten der bürgerlichen Revolutionen, Teil I
  • Jürgen Senge: »Der DGB und der Klimawandel« – Protest führt zum Bekenntnis zu Klimaschutzzielen
  • »Vorläufig verloren« – Zum Ausgang der Betriebs- und Personalratswahlen bei ver.di

Betriebsspiegel

  • »Egal welcher Fisch«  – Interview mit Silvia Habekost und Mario Kunze zum Arbeitskampf bei der Vivantes Service GmbH
  • »Berliner Klüngel« – Erklärung der Tarifkommission der Vivantes Service GmbH

Internationales

  • »Befristete Arbeitsverträge« –Die Institutio­nalisierung von ›Hire and Fire‹ in Indien
  • »Einen anderen Weg gehen« – Gespräch mit Davood Razavi, Vertreter des ›Syndikats der Arbeiter der Verkehrsgesellschaft Teheran und Umland‹

Rezensionen

  • Peter Nowak: »Nach den durchwachten Nächten« – Zwei Bücher über die Sozialproteste in Frankreich

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.