express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit

Ausgabe: 12/2018

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

  • Samantha Winslow: »Streik über sieben Zeitzonen« – US-weiter Arbeitskampf in den Marriott-Hotels
  • Marius Bickhardt: »Palastrevolution« – LeiharbeiterInnen in einem Pariser Luxushotel streiken für sich und Stammbeschäftigte
  • Peter Balluff: »Der große Bluff« – Die Fusion von Karstadt und Galeria Kaufhof: keine Stärkung des Einzelhandels, sondern ein Immobiliengeschäft
  • »Bewegung im Elfenbeinturm« – Großer Unmut der Beschäftigten an der Uni Kassel über krankmachende Befristungen

Internationales

Rezensionen

  • Andreas Meinzer: »Die Entdeckung des Kommunismus«, über »Karl Marx in Paris«, die neue Studie von Jan Gerber

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.