»
Island »
»

Am Vorabend des 1. Mai beginnt in Island der große Streik um Mindestlohn

Demonstration für Mindestlohn in IslandUnd auch die Maikundgebungen standen ganz im Zeichen dieser Auseinandersetzung: Die Gewerkschaft Starfsgreinasamband Íslands (SGS) – auf englisch Federation of General and Special workers in Iceland – organisiert landesweit den Kampf um eine Erhöhung des Mindestlohn von 214.000 auf 300.000 isländische Kronen (aktuell wären das ganz grob 2.000 Euro). Die SGS ist ein Gewerkschaftsbund bestehend aus 19 Einzelgewerkschaften zumeist in der Privatwirtschaft, die rund 53.000 Mitglieder haben. Erste Streiks an den Universitäten gab es bereits seit Anfang April, am 30. April sind es nun 10.000 Streikende geworden (Island hat rund 325.000 EinwohnerInnen). Und diese Streikbewegung soll weiter gesteigert werden, wird in dem Bericht “10,000 People Likely to Go On Strike Today” von Alëx Elliot am 30. April 2015 in der Iceland Review externer Link unterstrichen. Siehe dazu auch drei weitere Berichte:

  • “More Large Unions Joining Strike” von Paul Fontaine am 27. April 2015 in Grapevine externer Link worin berichtet wird, dass auch die Gewerkschaften Flóabandalagið, VR und LIV beschlossen haben Ende Mai in den Streik zu treten, die ebenfalls einen höheren Mindestlohn fordern, und dies beispielsweise in für Island wichtigen Branchen wie der Fischereiindustrie, aber auch noch zusätzliche Forderungen hätten wie etwa Ausbildungsbeihilfen
Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=79605
nach oben