»
Tunesien »
»

Reisebericht und Solidaritätsaufruf LEONI

Heute morgen um 8 treffen wir uns mit dem lokalen Gewerkschaftssekretär der UGTT von Ben Arous, einem Vorort von Tunis. Hier befindet sich ein Werk des deutschen Kabelbaum-Herstellers LEONI, zwei weitere befinden sich in anderen Landesteilen. Das Werk im Stadtteil Ezzahra soll geschlossen werden. Der Hintergrund ist eindeutig: Auch wenn die meisten hier nicht viel mehr als den Mindestlohn erhalten, ist das Lohniveau in dem Werk höher, als in den anderen LEONI-Werken. Zudem gibt es in Ben Arous eine starke Gewerkschaft. Das ist in dem Werk im mitteltunesischen Sousse nicht der Fall. Es geht der Geschäftsführung also auch darum, die Gewerkschaft zu schwächen. Im Werk selbst wurden wir sehr herzlich von den Arbeiterinnen und Arbeitern in Empfang genommen. Sie besetzen ihre Fabrik seit Juli, um die Verlagerung in das mitteltunesische Sousse zu verhindern…” – der Reisebericht und Aufruf “Solidarität mit den streikenden LEONI-Arbeiterinnen” externer Link von Christine Buchholz (DieLinke) auf ihrer Homepage, vom 21. September 2012 – und eigentlich müsste es in Nürnberg doch auch einen Betriebsrat geben, oder so… So oder so: Solidarität ist angesagt!

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=11827
nach oben