»
Spanien »
»
»
Spanien »
» »

Spanien: Aus Empörung werden Sitze

Bei den Europawahlen in Spanien hat die Linke gewonnen. Besonders überraschend ist dabei der Erfolg der Partei Podemos, die auf Anhieb acht Prozent der Stimmen erhalten hat. Ihre Politik richtet sich gegen das EU-Spardiktat…” Artikel von Dorothea Wuhrer, Sevilla, in der WoZ vom 29.05.2014 externer Link. Siehe dazu:

  • Spaniens neue Linke. Die ewig linke Frage: Partei oder Bewegung?
    Die spanische Gruppierung Podemos kam bei der EU-Wahl auf Anhieb zu einem beachtlichen Ergebnis. Doch jetzt folgen die Mühen des Alltags. Denn was ist das nun genau, was da entstand?…” Artikel von Dorothea Wuhrer, Sevilla, in der WoZ vom 10.07.2014 externer Link
  • Spaniens neue Linkspartei: Die Stimme der Empörten
    Eine neue Protestpartei gilt in Spanien als die grosse Überraschung der EU-Wahlen. Sie hat die politische Landschaft des Landes innerhalb weniger Tage verändert.
    Auf Anhieb schaffte es die frisch gegründete spanische Protestpartei «Podemos» (Wir können es) am vergangenen Sonntag ins EU-Parlament. Sie hat bereits für heftige Diskussionen gesorgt – kanalisiert «Podemos» doch die soziale Unzufriedenheit in einem Land, in dem die etablierten Parteien, nicht zuletzt wegen zahlreicher Korruptionsfälle, an Glaubwürdigkeit verloren haben…” Artikel von Cornelia Derichsweiler, Madrid,  vom 1. Juni 2014 bei der NZZ online externer Link
Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=59466
nach oben