»
Spanien »
»

Die SAT als Pol?

Sindicato Andaluz de Trabajadores, andalusische Arbeitergewerkschaft so heisst das Ding. Eine etwas andere Gewerkschaft, ganz ohne Krawatten (oder gar teutonischen Wampensakkos) – die nicht nur mit zahllosen Aktionen in den letzten Monaten Profil in der landesweiten (und teilweise europäischen) Öffentlichkeit gewonnen hat, sondern eben vor allem mit Aktionen “der anderen Art”. Kann sie ein Pol für eine neue linke Bewegung werden? Die Chronik über die “Marcha Obrera” durch Andalusien wird fortgestzt in dem Bericht “La Marcha Obrera – Andalucía en Pie llega a Almería” externer Link vom 10. September 2012 (hier bei kaosenlared, aber auch bei mindestens 40 anderen Websites zu finden, dieser Bericht der SAT Almeria).

Und: Als ein weiteres Beispiel der zahlreichen weiteren Soli- und Unterstützungsaktionen der Bericht”Más de 70.000 personas han firmado ya para pedir a los supermercados que entreguen diariamente productos a punto de caducar a ONG locales” externer Link vom 11. September 2012 bei kaosenlared – die Aktion der SAT zur Bereitstellung von Lebensmitteln wirkt landesweit…

Sowie: “Seit Beginn der Krise in Spanien macht die andalusische Gewerkschaft SAT (Sindicato Andaluz de Trabajadores – Andalusische Arbeitergewerkschaft) durch spektakuläre Aktionen des zivilen Ungehorsams auf die Situation der Beschäftigten in Andalusien aufmerksam” – so beginnt der Bericht “Spaniens Arbeiter im Widerstand gegen Sozialabbau” externer Link von Florian Wilde am 28. August 2012 bei der Rosa Luxemburg Stiftung über eine Veranstaltung mit und über SAT.

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=8878
nach oben