»
Portugal »
» »

Eine Regierung gesteht: Rentner finanzieren Geldgeber

“Allein 700 Millionen der insgesamt 3,9 Milliarden Euro, die eingespart werden sollen, kommen aus Rentenkürzungen. Schon in den Krisenjahren zuvor wurden Rentner zur Kasse gebeten, doch nun werden auch niedrige Renten belastet. Wer eine Pension von mehr als 600 Euro erhält, soll eine Kürzung von bis zu zehn Prozent hinnehmen. Auch bei Beschäftigten im öffentlichen Dienst wird erneut die Schere angesetzt. Beamte und Angestellte sollen erneut Lohnkürzungen hinnehmen. “Es ist unmöglich, das Haushaltsdefizit zu senken und das Vertrauen unserer internationalen Geldgeber zu gewinnen, ohne die Gehälter im öffentlichen Dienst und die Renten zu senken”, hatte Pedro Passos Coelho die Kürzungen begründet” – aus Portugal führt “Sondersteuer” auf Renten ein externer Link von Ralf Streck am 28. November 2013 bei telepolis

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=49298
nach oben