»
Irland »
»

Trotz Polizeiterror: Der „Wasserkampf“ in Irland geht weiter

Irish Water MovementIn vergangenen Artikeln wurde bereits auf den Widerstand gegen die Firma “Irish Water Ltd.” eingegangen. In vielen Regionen Irlands geht der Widerstand unvermindert weiter. Fast ueberall in Irland haben sich aktivistische Gruppen und Stadtteilversammlungen gegruendet mit dem Ziel, “Irish Water Ltd” abzuschaffen und deren Arbeit so weit wie moeglich zu be- und verhindern. In dem Dubliner Bezirk Dublin 8 ist es den Installationteams von “Irish Water Ltd.” in den vergangenen Wochen nicht gelungen Fuss zu fassen. Wasserzaehler wurden nur ganz vereinzelt eingebaut und wenn, dann meist nur bei den wenigen Befuerwortern von Wasserzaehlern. Aktivisten bewachen ihre Nachbarschaften von den fruehen Morgenstunden an, um eventuell eintreffende Arbeiter und deren Geraet zu blockieren“ – aus dem Beitrag „Zur aktuellen Situation in Irland“ am 22. Februar 2015 bei linksunten.indymedia externer Link , worin auch auf die landesweite Mobilisierung zum 21. März hingewiesen wird. Siehe dazu auch Infos zu 5 verurteilten AktivistInnen der Antiprivatisierungskampagne:

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=75867
nach oben