Deutsche Banken und Finanzdienstleister unterstützten Atomwaffenkonzerne – Deutsche Bundesregierungen und DGB im Tiefschlaf?

Die von der niederländischen Organisation PAX verfasste Studie überprüfte 411 Finanzdienstleister aus 30 Ländern. Sie finanzieren Unternehmen, die Atomsprengköpfe sowie Atomwaffen-Trägersysteme (Raketen, Bomber, U-Boote, etc.) herstellen, bzw. sind an diesen Unternehmen beteiligt. Die deutschen Institute unterhalten Finanzbeziehungen in der Größenordnung von ca. 7,2 Milliarden Euro zu 20 verschiedenen Herstellern von Nuklearwaffentechnologien…” Zusammenfassung von Reinhold Schramm vom 18.11.2014

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=69773
nach oben