Gewerkschaften kapern SAP. Aufsichtsrat: Erstmals zieht externer Vertreter auf Arbeitnehmerseite ein / Lamadé wiedergewählt

Die Wahlen der Arbeitnehmervertreter im SAP-Aufsichtsrat haben zu einigen handfesten Überraschungen geführt. So ist beispielsweise mit Sebastian Sick erstmals ein externer Gewerkschaftsvertreter in das Kontrollgremium des Softwarekonzerns eingezogen. Die SAP-Mitarbeiter gaben dem von IG Metall und Ver.di unterstützten Kandidaten bei den gestern ausgezählten Wahlen sogar die drittmeisten Stimmen…” Artikel von Matthias Kros vom 06.02.2015 im Mannheimer Morgen online externer Link

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=75064
nach oben