Air Berlin gliedert Kundenservice aus

„Air Berlin will zwei Dienstleistungsabteilungen mit insgesamt 300 Mitarbeitern verschmelzen und diese zum 1. Oktober verkaufen – an den Bertelsmann-Konzern. So will die Airline den Service verbessern, teilt sie mit. Mancher Mitarbeiter zeigt sich “entsetzt“…“ Artikel von Kevin P. Hoffmann im Tagesspiegel vom 16.07.2013 externer Link

Aus dem Text: „(…) Die Arbeitsverträge der 300 Mitarbeiter sollen mindestens zwölf Monate fortbestehen, heißt es in einem am 11. Juli verschickten Brief von Air-Berlin-Vertriebsvorstand Paul Gregorowitsch an die betroffenen Mitarbeiter.  Im Anschluss strebe Arvato die Fortsetzung der Arbeitsverhältnisse zu „marktüblichen Konditionen“ an und biete weitere sechs Monate Vergütung auf Air-Berlin-Niveau. Ein dauerhafter Fortbestand des Betriebes werde allerdings nur gewährleistet sein, wenn nach zwölf Monaten mindestens 98 Prozent aller dann noch verbliebenen Mitarbeiter dem Abschluss neuer Arbeitsverträge zustimmen, schrieb der Vorstand weiter…

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=40532
nach oben