[CMS-Sicherheit] »Faustrecht« im Sicherheitsgewerbe

Fuck RassismusLangenargener Sicherheitsfirma beschäftigt Mitarbeiter aus dem Umfeld verbotener und militanter Neonazi-Gruppierungen. »Einsatzleiter« ist der ehemalige Gitarrist der Neonazi-Band Faustrecht. »Unser Unternehmen sorgt heute an vielen Orten für Sicherheit und kümmert sich für viele Menschen um deren persönlichen Schutz«, heißt es auf der Website der CMS Sicherheit und Schutz. Von der »klassischen Bewachung von Objekten, der Observation von Personen, dem Einbau von Sicherheitstechnik bis hin zum internationalen Personenschutz könne nach eigenen Angaben »so ziemlich jedes Sicherheitsbedürfnis befriedigt« werden. Dafür seien gut geschulte und zuverlässige Mitarbeiter vonnöten. Von denen man nur die Besten auswähle. Einer davon ist Rainer Butscher als »Einsatzleiter« der CMS Sicherheit. Zuvor war Rainer Butscher Gitarrist der Band Faustrecht. Das Nazi-Urgestein besang Rassenkrieg und Nationalsozialismus. (…) Als Mitarbeiter steht dem früheren Maler ein alter Kamerad zur Verfügung. Alexander G. arbeitet nach eigenen Aussagen seit 2017 bei CMS. Ein altes Photo zeigt den 48-Jährigen Arm in Arm mit dem Mindelheimer Faustrecht-Sänger Norbert »Nogge« Lecheler. (…) »Ich weiß, dass der G. zu dieser Szene gehört«, sagt der Geschäftsführer der CMS Sicherheit auf telefonische Nachfrage. Allerdings, so Sascha Mair, sei G. »seit Anfang des Jahres, ne seit Dezember« nicht mehr im Unternehmen tätig. Warum, möchte Mair aber nicht sagen…” Artikel von Sebastian Lipp vom 17.01.19 bei Allgäu-rechtsaußen externer Link. Siehe dazu die Aktualisierung:

  • »Faustrecht« im Sicherheitsgewerbe bestätigt New
    Sicherheitsfirma aus Langenargen bestätigt unsere Recherche, dass Mitarbeiter bei der Neonaziband Faustrecht spielte. Personen mit rechtsradikaler Gesinnung seien bei CMS-Sicherheit aber nicht beschäftigt. »Richtig ist, dass einer unserer Mitarbeiter in der Vergangenheit in einer Band spielte, die mit der rechtsextremen Szene in Verbindung gebracht wird«, schreibt CMS-Sicherheit in einem Antwortschreiben auf eine Presseanfrage wegen dem Vorwurf gefälschter Kundenreferenzen. Das Schreiben liegt Allgäu rechtsaußen vor. Bereits vor Monaten deckten unsere Recherchen auf, dass CMS mit Rainer Butscher einen Gitarristen der Band Faustrecht als »Einsatzleiter« beschäftigt hatte . Das Nazi-Urgestein besang Rassenkrieg und Nationalsozialismus. Im Jahr 2018 will es sich aufgelöst haben. Erst durch die im Januar von Allgäu rechtsaußen veröffentlichte Recherche will die Sicherheitsfirma Kenntnis von der Vergangenheit ihres Mitarbeiters erlangt haben: »Diese Verbindung war uns bis dahin nicht bekannt, lediglich, dass er in einer Band gespielt hatte«, so das im Auftrag von Geschäftsführer Sascha Mair erstellte Schreiben. »Die Vergangenheit unserer Mitarbeiter wird vor der Einstellung […] zum Schutz von deren Privatsphäre nicht durchleuchtet«. Allerdings werde jeder Mitarbeiter »im Vorfeld einer Überprüfung durch das zuständige Ordnungsamt unterzogen.« Ohne dessen Freigabe könne eine Einstellung nicht erfolgen. Voraussetzung für die Freigabe sei, dass seit mindestens zehn Jahren vor der Einstellung keine Mitgliedschaft in einer verbotenen Organisation bestand. »Diese Vorgaben erfüllen alle unsere Mitarbeiter. Keiner von ihnen ist rechtsextremer Gesinnung«, behauptet CMS. Die Gesinnung allerdings kann das Ordnungsamt im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Zuverlässigkeitsprüfung gar nicht überprüfen. (…) Allerdings, so Sascha Mair, sei G. »seit Anfang des Jahres, ne seit Dezember« nicht mehr im Unternehmen tätig. Über den Grund für das Ende des Beschäftigungsverhältnisses gab er keine Auskunft. Alexander G. arbeitete nach eigenen Aussagen seit 2017 bei CMS. Ein altes Photo zeigt ihn Arm in Arm mit dem Mindelheimer Faustrecht-Sänger Norbert »Nogge« Lecheler. Faustrecht galt in den 1990er Jahren als Hausband der Skinheads Allgäu. Das bayerische Innenministerium erließ bereits kurz nach deren Gründung ein Verbot gegen die Truppe wegen massiver gewalttätiger Aktionen und einer offenen Ausrichtung am Nationalsozialismus…” Artikel von Magdalena Zimmermann vom 6. August 2019 bei Allgäu ⇏ rechtsaußen externer Link
Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=143438
nach oben