Broschüre “Keiner geht allein zum Amt” – zweite, aktualisierte Auflage

Broschüre "Keiner geht allein zum Amt" - zweite, aktualisierte AuflageDas Arbeitslosenzentrum Krefeld hat eine zweite, aktualisierte Auflage der Broschüre “Keiner geht allein zum Amt” herausgegeben. Darin wird nicht nur über das Recht informiert, mit einem Beistand zum Jobcenter zu gehen. Die Broschüre enthält darüber hinaus eine Vielzahl praktischer Tipps im Umgang mit den Jobcentern. Die Broschüre will kein rechtlicher Ratgeber sein sondern bietet lebensnah praktische Hilfe, wie Leistungen beim Jobcenter beantragt und durchgesetzt werden können. Behandelt  werden Antragsverfahren, Nachweise und Kontoauszüge, Nachweis der Postzustellung, Hausbesuche und vieles andere mehr.

  • Die Broschüre kann schriftlich (FAX, E-Mail, Brief) mit Angabe der Liefer-und Rechnungsadresse bestellt werden: Fax: 02151-78 70 35, E-Mail: arbeitslosenzentrumkrefeld@t-online.de

Siehe zur Arbeit des ALZ Krefeld auch: Hartz IV: Keiner muss allein zum Amt. Das Arbeitslosenzentrum bietet eine Begleitung zum Jobcenter an. Ehrenamtler helfen Menschen, zu ihrem Recht zu kommen.

Krefeld. Das Kopfschütteln ist die wohl häufigste Reaktion bei dem 50. Treffen der zehn Mitglieder des Erstkontakterkreises im Arbeitslosenzentrum (ALZ) am Westwall. Schon seit 2006 begleiten die Ehrenamtler auf Wunsch Leistungsempfänger zum Jobcenter. Und sie wundern sich noch immer darüber, mit welcher Selbstverständlichkeit tagtäglich Unrecht durch ungerechtfertigte Leistungsminderungen geschehe. „Über 50 Prozent aller Rechtsfälle gehen zugunsten der Kläger aus“, so ein Begleiter, der beruflich im Recht zu Hause ist…” Artikel von Wolfhard Petzold in Westdeutsche Zeitung Krefeld vom 24. Januar 2013 externer Link