4. Wir haben es satt!-Demonstration 2014

4. Wir haben es satt!-Demonstration 2014Demonstration gegen industrielle Billignahrungsproduktion, Hungereinkommen von Bauern und Landarbeitern, Tierleid, Vernichtung der Grundlagen der Erzeugung guter Nahrung, Naturzerstörung und Artensterben. Start: 18. Januar 2014, 11 Uhr Ort: Potsdamer Platz, Berlin. Siehe dazu:

  • Demonstration “Wir haben es satt!” am 18.1.2014: An alle(s) gedacht? Längst nicht alle haben es satt!
    Eine bessere Gesellschaft kann es nur für alle geben – oder gar nicht. Gentechnikfreie, gesunde und fair produzierte Lebensmittel, eine bäuerlich ökologische Landwirtschaft in Europa und weltweit – dafür ist auch ein menschenwürdiges Mindesteinkommen in Deutschland Voraussetzung! Am 18. Januar 2014 findet zum vierten Mal die Demonstration „Wir haben es satt!“ für gutes Essen und gute Landwirtschaft für alle und weltweit statt. Gefordert werden neben fairen Preisen und Marktregeln für Bauern, artgerechter Tierhaltung unter anderem auch Recht auf Nahrung weltweit und gesundes und bezahlbares Essen für alle. Das Bündnis für menschenwürdiges Existenzminimum wird bei der Demonstration vor Ort sein und mit Flyern auf die soziale Frage hinweisen, die im Kampf um gentechnikfreie, gesunde und fair produzierte Lebensmittel gestellt werden muss: Keine fünf Euro sind für einen Erwachsenen für Essen und Trinken für einen ganzen Tag im Hartz-IV-Regelsatz vorgesehen. Für ein 13-jähriges Kind sind es 3,45 Euro. Davon wird niemand satt. An gesunde, faire oder Bio-Lebensmittel ist da nicht zu denken. Die Aufforderung, sich und die Kinder gesund zu ernähren, hört sich gut an, aber für viele Menschen sind Bioläden Luxus…” Aufruf des Bündnisses für ein menschenwürdiges Existenzminimum externer Link