“Es” flackert auf – überall…

…quer durchs Land: Streiks, Proteste, Demonstrationen: Die soziale Veränderung wird eingefordert. In der Meldung “Ben Arous – Les travailleurs des chantiers en colèreexterner Link am 03. Januar 2013 in La Presse (gespiegelt bei allafrica) wird von dem Sit-In von Bauarbeitern und Beschäftigten nach dem “mecanisme 16” (eine spezielle Form von Arbeitsbeschaffungsprogrammen) in Ben Arous berichtet, die vor dem Gouverneurspalast die Regularisierung ihrer Beschäftigung einforderten. Die Bauarbeitergewerkschaft in der UGTT fordert gemeinsam mit ihnen die systematische Abschaffung der Sonderbeschäftigungsformen (in der Regel zu Niedriglohn) – und dies war nur eine von mindestens vier entsprechenden Aktionen um die Jahreswende. Der Sitzstreik soll fortgesetzt werden, bis eine Antwort empfangen wurde

Siehe dazu auch: “Signature d’un accord entre l’UGTT et le ministère des affaires sociales sur la suppression de la sous-traitance dans le secteur publicexterner Link vermeldet ebenfalls am 03. Januar 2013 Afrique Press (gespiegelt bei allafrica) – das Abkommen zwischen Gewerkschaftsbund und Sozialministerium sieht vor, dass 30.000 Menschen, die bisher im öffentlichen Dienst prekär beschäftigt waren als reguläre Beschäftigte übernommen werden – und dies künftig für alle spätestens nach einem Jahr Beschäftigung gelten soll

Sowie: “STEG : Grève de trois jours des sous-traitantsexterner Link von Mohamed Ali Ben Rejeb am 31. Dezember 2012 im Economiste Maghrebin – ein Bericht über einen mehrtägigen Streik von vor allem Putzkräften beim staatlichen Energiebetrieb STEG – 3.000 von ihnen streikten für ihre Übernahme

Und: “L’usine de cellulose de Kasserine lock-outée par l’arméeexterner Link – ein Bericht vom 02. Januar 2013 bei jura libertaire über den andauernden Streik der Belegschaft der Staatlichen Zellulosefabrik von Kasserine (rund 800 Beschäftigte plus etwa 1800 SaisonarbeiterInnen), die jetzt “aus Sicherheitsgründen” von der Armee vom Werksgelände vertrieben wurden