Sitzstreik der LehrerInnen in Manila

Sitzstreik der LehrerInnen in ManilaSeit Mai 2014 kämpfen zunehmend mehr LehrerInnen der Philippinen für eine Gehaltserhöhung – nun zum zweiten Mal mit einem landesweiten Sitzstreik mit Schwerpunkt in Manila, organisiert von der Alliance of Concerned Teachers einer gewerkschaftsübergreifenden Koordination. Die 500.000 LehrerInnen im Land sehen vor allem in den präsidialen Haushaltsverfügungen ihren Gegner, diese Planungen sehen für die insgesamt 1,6 Millionen Beschäftigten der Zentralregierung keine Lohnerhöhung vor. Der ausführliche Bericht „Public school teachers hold second sit-down strike“ von ANNE MARXZE D. UMIL am 25. Februar 2015 in Bulatlat externer Link zeichnet die bisherige Geschichte der Auseinandersetzung nach und fasst auch die reaktionäre Politik der Regierung zusammen. Siehe dazu auch: