Hafenarbeiterstreik in den beiden grössten Häfen

Am vergangenen Sonntag gab es im Port Autonome de Nouakchott (PAN) eine heftige Konfrontation zwischen streikenden Dockarbeitern und der Gendarmerie, bei der es mehrere Verletzte gab. Die Docker mit “autonomen Verträgen” fordern unter anderem Krankenversicherung. Als Reaktion auf diesen massiven Polizeieinsatz haben auch die Docker im zweitgrössten Hafen des Landes die Arbeit niedergelegt, während der Hafen von Nouakchott durch ein Sit-In (an dem sich, nach verschiedenen Berichten zwischen einem Fünftel und ein Drittel der 7.000 Beschäftigten beteiligt) besetzt worden ist. Die Arbeiter haben diesen Streik organisiert, weil sie die Erfahrung haben, dass die Gewerkschaften dies nicht tun, wird in dem Bericht “Sit-in des dockers de Nouakchott : La face cachée de l’esclavage légaliséexterner Link am 22. April 2013 bei cridem hervorgehoben (wo auch laufend weiter berichtet wird)