Italien plant zweiwöchige Polizeioperation gegen Migranten in der gesamten EU

Vom 16. bis 23. Oktober werden an Bahnhöfen, Autobahnen oder Flughäfen “Schwerpunktfahndungsmaßnahmen” durchgeführt. Mehrere Tausend Polizisten sind im Einsatz
Die italienische Regierung bereitet eine großangelegte Polizeioperation für das gesamte Gebiet der Europäischen Union vor. Damit knüpft Italien an frühere, ähnliche Maßnahmen anderer Länder an. Auf diese Weise fahnden die Polizeibehörden an Verkehrsknotenpunkten nach Migranten ohne Aufenthaltserlaubnis. Solche “Gemeinsamen Polizeioperationen” (“Joint Police Operations”) werden gewöhnlich von jeder der halbjährlich wechselnden EU-Präsidentschaften organisiert. Lediglich Griechenland hatte in seinem kürzlichen endenden EU-Vorsitz keine Operation durchgeführt
…” Artikel von Matthias Monroy in telepolis vom 28.07.2014 externer Link