Die Proteste auf Haiti werden immer stärker: Wer einen Hubschrauber besitzt, flüchtet. Der Präsident bleibt – bisher…

7.2.2019 in der Hauptstadt Haitis fand die grösste der zahlreichen Demonstrationen für den Rücktritt des Präsidenten Moise stattAuch am Montag, 11. Februar 2019, und am Dienstag wurden die sehr massiven Proteste auf Haiti in einer Vielzahl von Orten fortgesetzt. Alle auch noch so brutale Repressions-Versuche in den Tagen zuvor hatten nicht dazu geführt, dass diese Aktionen weniger oder schwächer geworden wären. Während das Land einen faktischen Generalstreik erlebt, denn nirgendwo wird noch gearbeitet, gab es nach den blutigen Tagen des Wochenendes aber an den Tagen danach auch neue Entwicklungen zu verzeichnen. Zum einen gibt es mehrere Meldungen – oder Tweets – die zeigen, wie Hubschrauber mit Menschen und Dingen voll geladen, Kurs auf „Weg von der Insel“ nehmen – und niemand geht davon aus, dass ärmere Teile der Bevölkerung einen Hubschrauber besitzen oder auch nur zur Verfügung haben. Und es wurde ebenfalls berichtet, dass es an einigen Orten immerhin zu einer Änderung des Verhaltens der Polizei gekommen ist: Dort wurde demonstrative Zurückhaltung an den Tag gelegt… Siehe zur Entwicklung der Situation auf Haiti drei aktuelle Beiträge und den Hinweis auf unseren bisher letzten Bericht zur Entwicklung der Protestbewegung: