Distomo Reisebericht 2019 anlässlich des 75. Jahrestags des Massakers

AK-Distomo-03Am 10. Juni 2019 jährte sich das Massaker in Distomo zum 75. Mal. Dies war Anlass für uns mit einer größeren Gruppe aus Hamburg, insgesamt 11 Personen, nach Distomo zu fahren, um am Gedenken teilzunehmen und um erneut für die Entschädigungsforderungen der Opfer und Hinterbliebenen der Ermordeten einzutreten. (…) Wie weiter? Anfang Juni hat die griechische Regierung eine Verbalnote an Deutschland übermittelt und die Bundesregierung aufgefordert, Verhandlungen über Reparationen aus dem II. Weltkrieg zu führen. Der Bericht eines griechischen Parlamentsauschuss beziffert die Repartionshöhe auf 270 Milliarden Euro. Dieser war Grundlage eines Parlamentsbeschluss, auch mit den Stimmen der konservativen Partei Nea Dimokratia (ND), die heute die Regierung in Griechenland stellt, der die Zahlung der Reparationen von Deutschland an Griechenland fordert. Auch wenn von deutscher Seite alle Anliegen kategorisch abgelehnt werden, sind die Verbrechen und das bis heute andauernde Unrecht in der Öffentlichkeit thematisiert worden. Wir werden diese Öffentlichkeit nutzen, um weiterhin unsere Forderungen für Entschädigungen und Reparationen zu stellen.Bericht (mit Bildern) der AK Distomo Hamburg vom Juli 2019 externer Link auf der Seite des AK bei Nadir externer Link