Was der Streik und die Solidarität bei Jasic für die Entwicklung einer eigenständigen Gewerkschaftsbewegung in China bedeuten – können

Solidaritätsaktion mit den Jasic Gewerkschaftern in Hongkong am 31.7.2018Zuerst der Kampf der Jasic-Belegschaft für eine eigene gewerkschaftliche Organisation und, nach der Repression gegen die Aktivisten, die Unterdrückungswelle gegen Studierende, die die Solidarität mit ihnen organisierten, die dann an den Universitäten besonders intensiv organisiert wurde, waren im vergangenen Jahr 2018 auch im LabourNet Germany immer wieder Gegenstand neuer Beiträge und Berichte. Nicht zufällig: Waren diese Entwicklungen doch von großer Bedeutung dafür, dass deutlich werden konnte, dass die betrieblichen Bestrebungen zur selbstständigen Organisation auch unter den Bedingungen allgemein verschärfter Repression weiterhin bestehen. Und auch dafür, dass weltweit bekannt wurde, dass es an den Universitäten vor allem eine wachsende Zahl von Studierenden gibt, die sich auf den früheren Parteivorsitzenden Mao Zedong berufen, wenn sie den kapitalistischen Kurs der KP Chinas kritisieren – und dass sie deswegen, allen Parteibekundungen zum Trotz, verfolgt werden. Weswegen es auch keine Überraschung ist, dass sich verschiedene progressive politische Strömungen mit diesen Entwicklungen befassen und versuchen, sie zu verstehen und möglichst auch nutzbar zu machen durch kritische Reflexion. Siehe dazu zwei weitere Beiträge aus jüngster Zeit und den Hinweis auf unseren letzten Beitrag zur Repression gegen die Solidaritätsbewegung mit der Jasic-Belegschaft:

  • „The Jasic Struggle in China’s Political Context“ von Au Loong Yu in der Ausgabe Winter 2019 von New Politics externer Link ist ein Beitrag des Aktivisten von Globalization Monitor (eine der Gruppierungen, mit denen auch LabourNet Germany über das Projekt Arbeitswelten China-Deutschland verbunden ist), in dem er diese Ereignisse rund um „Jasic“ im allgemeinen politischen Zusammenhang der Entwicklung in der VR China betrachtet. Dies bedeutet im Wesentlichen, die Reaktionen der verschiedenen politischen Strömungen, die auch in der alternativen Gewerkschaftsbewegung aktiv sind auf die verschärfte Repression der letzten Jahre zu analysieren – etwa eben der maoistisch orientierten Kräfte verschiedener Regionen und auch verschiedener Orientierung und der eher traditionell ausgerichteten gewerkschaftlichen Gruppierungen.