Die Widerstandsbewegung bei Walmart in China: Fängt etwas Neues an?

Belegschaftsprotest in einer chinesischen Walmartfiliale am 3.7.2016Nach der ersten Berichterstattung (auch im LabourNet Germany) über Streiks und Proteste bei Walmart China gegen die neue Arbeitszeitregelung, die die Unternehmensleitung diktieren wollte, hat diese schnell reagiert: Binnen sieben Tagen werde auf die Beschwerden der Belegschaften eine Antwort gegeben werden. Was wiederum zu unterschiedlichen Reaktionen der Streikenden geführt hat: Während in zwei Filialen am Montag, 3. Juli die Arbeit (vorläufig) wieder aufgenommen wurde, wird in einer weiterhin gestreikt. Die Nutzung der sozialen Medien durch die „Vereinigung der Walmart Beschäftigten“ macht derweil auch in anderen Unternehmen Schule… Siehe dazu drei aktuelle Beiträge – auch über einen Gewerkschaftsbund, der nach 10 Jahren erstmals Unterstützung zeigt…

  • „China’s Walmart workers organise online and get official union backing“ am 06. Juli 2016 beim China Labour Bulletin externer Link ist ein Bericht über die Entwicklung der Vereinigung der Walmart Beschäftigten und deren soziale Medien Netzwerk, das in jüngster Zeit von etwa 200 auf über 10.000 TeilnehmerInnen angestiegen ist – und womit die Aktionen der letzten Tage organisiert wurden, was in anderen Unternehmen Schule macht und eben erstmals Schritte zu einer landesweiten Koordinierung von Aktionen zeigt. Was auch dazu führt, dass mehrere Provinzfunktionäre des Gewerkschaftsbundes erstmals in verschiedener Weise Unterstützung signalisiert haben