express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit – Ausgabe 11/2014

Ausgabe: Heft 11/2014

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

Internationales

  • »Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?« – Solidarität mit Rojava
  • Willi Hajek: »Zwei Länder, zwei Welten?« – Zu den Streikaktionen bei der Bahn diesseits und jenseits des Rheins
  • Claudius Voigt: »Alles bleibt anders« – das EuGH-Urteil über exklusive Sozialleistungen
  • Yi Xi: »Ladies first« – Ungewöhnliche Allianzen im Streik der Straßenreinigungskräfte Guangzhous
  • »Für einen sauberen Neustart« – Vio.Me-Arbeiter beginnen mit inter-nationalem Vertrieb
  • Fritz Hofmann: »Der Riss verläuft woanders« – Studie zu Unterschieden zwischen den MigrantInnengenerationen in China
  • Peter Haumer: »Sturm von allen Seiten« – Was wurde aus der Besetzung der Greif-Fabrik in Istanbul?

Rezensionen

  • Christian Frings: »Der große Hype und die Rückkehr der Klassenfrage« – Über Thomas Piketty und seine linken Kritiker
  • Anton Kobel: »Verfassungsfeinde in Schlips und Kragen« – über Rügemer/Wigand: »Die Fertigmacher«
  • »Würde bewahren« – Zwei Filme von Anne Frisius zur politischen Ökonomie der Sorgearbeit

Weitere Informationen

Register älterer Ausgaben

Kontakt und Bezug

Bestellungen an:
Redaktion express / AFP e.V.
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.
Tel.: ++49 (0)69 - 67 99 84
email: express-afp@online.de

Bezugsbedingungen

  • Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der politischen Bildung (AFP) e.V.
  • Der express erscheint 10 mal im Jahr (davon mit 2 Doppelnummern)
  • Der express kostet 35 € im Normal-Abonnement, 18 € für Erwerbslose, Azubis und Studierende sowie 12 € im Hartz IV-Spezial-Abo.
  • Der express kostet im Förder-Abonnement mindestens 60,00 € (5 € mtl.), entsprechende Spendenbescheinigungen werden automatisch ausgestellt
  • Einzelausgaben des express sind zum Preis von 3,50 € zzgl. Porto und Versand erhältlich
  • Außerdem gibt es ein Probe-Abonnement mit 4 Ausgaben des express für 10 € (allerdings nur gegen Vorkasse: bar, Scheck, Briefmarken) oder ein kostenloses Probeexemplar.