Autofirmen in der Türkei machen weitere Zugeständnisse an die Streikbewegung: Renault-Belegschaft lehnt ab und streikt weiter, wie auch neue Belegschaften in den Streik treten

Evrensel: Streik bei Türk Traktör im Mai 2015Nicht, dass die Unternehmen ihre Haltung der Drohungen und Erpressungen sowie des Rufens nach einem Angriff der Regierung gegen die streikenden Autoarbeiter aufgegeben hätten: Aufruhr im Unternehmerparadies muss schliesslich bestraft werden – allein es funktioniert nicht. Zunehmend mehr Unternehmen versuchen, mit einem betrieblichen Abkommen den jeweiligen Streik zu beenden, mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen und selbstverständlich weiterhin von Einschüchterungsmaßnahmen begleitet. Und während es ständig sich widersprechende Berichte gibt, diese oder jene Belegschaft habe die Angebote akzeptiert, treten derweil weitere Belegschaften in den Streik, wie etwa übers Wochenende die Belegschaft eines weiteren Ford-Werkes. Eindeutig ist dagegen die Meldung aus den Renault-Werken in Bursa, wo ja die Streikbewegung am 14. Mai begann: Die Belegschaft hatte ein Abkommen mit der Werksleitung – an dem anschliessend vom Unternehmensverband MESS Veränderungen gefordert wurden, was wiederum dazu führte, dass die Belegschaft beschloss, weiter zu streiken. Unsere aktuelle Materialsammlung “Der Aufruhr im Unternehmer-Paradies geht weiter” vom 26. Mai 2015 besteht vor allem aus einer ganzen Reihe von Beiträgen zu Entwicklungen über das (hiesige) Pfingstwochenende, inklusive ausführlichrer Berichte aus Betrieben:

“Der Aufruhr im Unternehmer-Paradies geht weiter”

“Strike at carmakers hits 2nd Ford plant” heisst die Meldung bei Today’s Zaman am 25. Mai 2015 externer Link, die berichtet, dass am Montag, den 25. Mai, auch 600 Arbeiter der Belegschaft von Ford Otosan in Eskişehir in den Streik getreten sind, ein weiterer bestreikter Betrieb also über den “Ursprungsort” Bursa hinaus.

“Ford Arbeiter kämpfen weiter… und diskutieren über Gewerkschaften, wie sie eigentlich sein sollten” heisst der Streikbericht aus Kocaeli (der Fordbetrieb, der zuerst streikte) von Serdar Derventli – ursprünglich am 23. Mai 2015 bei Evrensel , hier in deutscher Übersetzung, worin es unter anderem heisst “Nachdem die Geschäftsleitungen von Tofaş und von Mako mit den Kollegen verhandelt und ihre Forderungen zum Teil erfüllt hat, ist die Stimmung unter den Ford-Kollegen deutlich besser geworden. Auch die letzten Zweifler sagen jetzt: „Was unsere Kollegen bei Tofaş und Mako geschafft haben, das können wir auch.

Streikversammlung bei Renault Türkei beschliesst Fortsetzung des Streiks am 22.Mai 2015Bereits am Sonntag hatte die grösste streikende Belegschaft von Renault Oayak die Angebote des Unternehmens abgelehnt, wie in der Agenturmeldung “Striking Renault Turkey workers refuse employer’s offer” vom 24. Mai 2015 (hier bei Hürriyet Daily News) externer Link berichtet wird: Das abgelehnte Angebot bestand aus einer unmittelbaren Einmalzahlung von 1.000 TL und dem Versprechen, bis nach dem Ramadan einen konkreten Vorschlag zur Verbesserung der Lohnsituation zu machen, sowie der Zusage, keine Maßnahmen gegen Streikende zu treffen.

“Renault’nun teklifi kabul edilmedi, işçiler “Direnişe devam” dedi” heisst der Bericht am 26. Mai 2015 bei Sendika.org, externer Link worin Angebot und Veränderungen genauer berichtet werden als in den bürgerlichen Medien – die Fotos von der Streikversammlung, die die Fortsetzung beschloss, sind aber auch für nicht der Sprache Kundige sehenswert.

“Labor strike in Turkey’s Renault plants continue on 12th day” heisst die Meldung am 25. Mai 2015 bei Cihan externer Link, worin von Sprechern des betrieblichen Komitees unterstrichen wird, dass es die Geschäftsleitung gewesen sei, die zuerst den Verhandlungstisch verlassen habe

“The Wind of Metal Workers Becomes A Hurricane” heisst der Artikel am 25. Mai 2015 bei Isyandan externer Link, worin nicht nur eine eigene Beurteilung der Bedeutung des Streiks publiziert ist, sondern auch eine einigermaßen ausführliche Berichterstattung über den Stand in einzelnen Betrieben beziehungsweise mit welchen Zusagen einzelne Belegschaften ihre Streiks beendeten

“Solidarity Message from Japanese Railway Workers to Turkish Metal Workers” – die Solidaritätsadresse der japanischen Eisenbahngewerkschaft Doro Chiba vom 24. Mai 2015 externer Link, dokumentiert bei UID-DER als eines der möglichen Beispiele internationaler Solidarität

“Manifestation à Istanbul en solidarité avec les grévistes de Bursa” Kurzvideo am 23. Mai 2015 bei Solidarité Ouvrière externer Link über eine Solidaritätsdemonstration in Istanbul – als eines der sehr vielen möglichen Beispiele über Solidaritätsaktionen in der Türkei.