»
Türkei »
» »

100 Leben – 100 Opfer des Anschlags von Ankara

Porträtsammlung der Toten von AnkaraDie KollegInnen vom LabourNet Türkei, Sendika.org, haben kurze Lebensläufe von 100 der Todesopfer des mörderischen Anschlags von Ankara zusammengestellt, inklusive Fotos und ihrer politischen und sozialen Organisationen. Wenig überraschend, dass viele von ihnen in der HDP aktiv waren, oder aber eben auch in den Volkshäusern oder Emep, der Partei der Arbeit, wie auch aus der CHP. In dieser Zusammenschau der Opfer “Ankara Massacre: 100 stories for 100 martyrs” am 22. Oktober 2015 bei sendika.org externer Link wird auf diese Weise sehr deutlich, dass der feige mörderische Anschlag der Linken in der Türkei galt, die ihr Engagement für eine bessere Welt mit hohem Blutzoll bezahlen mußte. Frauen, Männer, Kinder – zwischen 9 und 70 Jahren – das sind die, aus allen Ecken des Landes kommenden Opfer einer Tat, die Kapitalismus und Bürgerkrieg verteidigen soll – in direkter Konfrontation mit einer Friedensdemonstration. Die Zusammenstellung geschah unter Mithilfe zahlreicher Organisationen. Siehe dazu auch unsere Dossiers zum Anschlag von Ankara: “Nach dem Massaker: Proteste und Generalstreik” bis zum 16. Oktober 2015 im LabourNet Germany und “Bombenanschlag auf Friedenskundgebung in Ankara: “Sie meinen nicht nur die HDP, sie meinen uns alle”” bis zum 13. Oktober 2015 im LabourNet Germany

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=88224
nach oben