»
Sierra Leone

Vom Land in die Stadt getrieben – massiver Landaufkauf. Deswegen Ebola – Hauptopfer: Frauen

Etwa 60% der Ebola – Opfer in Sierra Leone sind Frauen. Die zumeist in Gegenden leben, wohin die vom Land vertriebenen Familien leben, die Opfer des großen „Land grabbing“ wurden, das auch in Sierra Leone stattfindet. Dagegen wehren sich die Menschen schon seit langem. The Freetown Declaration on land grabbing in Sierra Leone externer Link ist eine Erklärung vom 24. Juni 2014 von einer Konferenz zahlreicher Gruppierungen aus dem ganzen Land, die gemeinsam das soziale Problem Landübernahme bekämpfen wollen, wobei die Lebenssituation jener Menschen, die in die Stadt getrieben wurden einer der Gründe für diese Aktion war. Siehe dazu auch:

  • ¿Por qué el ébola mata más a las mujeres? externer Link von Ana Alvarez am 18. September 2014 im Peridico Diagonal. Worin die gesellschaftlichen Ursachen untersucht werden, die dazu führen, dass vor allem Frauen von der Seuche betroffen sind

 

Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=67023
nach oben