#NoPrimarK #Wuppertal: shoppenstoppen am 25.april

#NoPrimarK #Wuppertal: shoppenstoppen am 25.april 2015shoppenstoppen am 25.april: “Zum Auftakt der diesjährigen Feierlichkeiten zum 1.Mai wollen wir uns der Entwicklung der Stadt zuwenden und unsere Fähigkeiten in die Auseinandersetzung um die Ansiedlung eines Ramsch-Dealers am Hauptbahnhof in Wuppertal-Elberfeld einbringen. Unser erster Beitrag: shoppenstoppen. Worum es geht, steht hier in einem ersten Text. Mehr Infos, Mobilisierungsmaterial und Überraschungen folgen in den nächsten Wochen. Termin am 25.April in Wuppertal vormerken: shoppenstoppen! Ramsch-Dealer markieren! Keine Kathedrale der Ausbeutung an Döppersberg! Demo: Primark in Wuppertal verhindern!...” Aufruf vom 28. Februar 2015 externer Link. Siehe dazu:

  • No Primark ShoppenStoppenAktionstag in Wuppertal: Eine erste, kurze Einschätzung
    “Nachdem am vergangenen Dienstag eine spontane Aktion für Geflüchtete organisiert wurde, weil erneut viele von ihnen im Mittelmeer ertrunken waren, fand in Wuppertal gestern der “ShoppenStoppen”-Aktionstag statt. Ein Aktionstag, der sich gegen die geplante Ansiedlung von Primark am Döppersberg und gegen die undemokratische, lediglich auf Investoreninteressen ausgerichtete Stadtentwicklung in Wuppertal richtete. Anlass war der zweite Jahrestag des Einsturzes des Rana Plaza in Sabhar/Bangladesh, in dem für viele Modeketten, u.a. auch für Primark, produziert wurde und der über 1.000 Menschenleben kostete. Aus dem Grund wurden (und nicht nur während des Aktionstages) auch die Produktionsweisen von anderen Textilkonzernen thematisiert. Laut Radio Wuppertal wurde gegen 25 Demonstrant*innen ein Strafverfahren wegen Nötigung eingeleitet, weil sie angeblich C&A kurzzeitig blockiert hätten…” Artikel von Centro Sociale Jetzt! auf Indymedia mit Pressemitteilung einiger Beteiligter vom 26.04.2015  externer Link
  • Übergabe vom Ultimatum an die Stadtspitze am 1. April – am 24. April ist Schluss mit #Primark
    Am vergangenen Freitag hat eine Gruppe namens “Freund*innen und Freunde des Elberfelder Weber*innen Aufstandes 1783″ ein Ultimatum an die Wuppertaler Stadtspitze veröffentlicht, um genau zu sein an die Fraktionen der in Wuppertal regierenden Parteien CDU und SPD. Damit die “Freund*innen und Freunde des Elberfelder Weber*innen Aufstandes 1783″ sich sicher sein können, dass die Stadtspitze dieses Ultimatum auch empfangen wird, werden einige Unterstützer*innen der Gruppe das Ultimatum persönlich im Rathaus vorbei bringen. Das Ultimatum wird am Mittwoch, den 01. April um 15:30 Uhr im Rathaus abgegeben. Sie werden sich vielleicht denken, dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt, dies ist jedoch nicht der Fall. Sowohl das Ultimatum selbst als auch die Abgabe am Rathaus sind ernst gemeint…” Aufruf vom 30. März 2015 im Blog eisbrecherwuppertal externer Link (dort auch Hintergründe) von Unterstützer*innen der Gruppe “Freund*innen und Freunde des Elberfelder Weber*innen Aufstandes 1783″ für Mittwoch den 01. April 2015, 15:30 Uhr, Johannes-Rau-Platz 1, 42275 Wuppertal
  • Es wird am Mittwoch einen Livestream  externer Link geben, direkt im Anschluss wird der Stream als Video zur Verfügung stehen
Kurzlink: https://www.labournet.de/?p=78074
nach oben