Deutlich mehr Tafeln in NRW – Zahl der Bedürftigen um ein Drittel gestiegen

das 'Kritische Aktionsbündnis 20 Jahre Tafeln'“Lebensmittel nach Lust und Laune einkaufen? Das ist für viele Menschen ein Privileg. Allein in NRW werden etwa 400.000 Menschen von Tafeln versorgt. (…) Laut dem Landesverband der Tafeln versorgen 170 Tafeln in Nordrhein-Westfalen aktuell mehr als 400.000 Bedürftige, Tendenz steigend. Allein 2016 ist die Zahl um ein Drittel gestiegen. (…) Befürchtungen, dass das Konzept der Tafeln missbräuchlich ausgenutzt werden könnte, müsse man nicht haben, sagt der Betriebsleiter der Dortmunder Tafel, Ansgar Wortmann. “Ich glaube, dass das Einkaufen hier nicht ein solcher Genuss ist, dass man sich das antut.” Im Gegenteil: Er glaubt, eine hohe Schamgrenze bei seinen Kunden zu bemerken. Schließlich müssten sie vor dem Einkaufen draußen in der Kälte Schlange stehen.” Beitrag vom WDR 5 Morgenecho – Westblick am Morgen vom 11. Dezember 2017 externer Link Audio Datei (Audiolänge: 3:50 Min.)