Kommandierte Arbeit: Hat uns Karl Marx noch etwas zu den neuen Beschäftigungsverhältnissen zu sagen? Zur Unterordnung der Arbeit unter das Kapital einst und heute

Karl MarxWohl kaum ein Buch hat die Linke international so beschäftigt. Am 14. September 1867 meldete das Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel das Erscheinen des ersten Bandes von Karl Marx’ grundlegender Analyse »Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie«, ein Weltbestseller, der seitdem in über 40 Sprachen übersetzt und Hunderten Ausgaben gedruckt worden ist. Die Redaktion hat aus Anlass des Jubiläums den Ökonomen Thomas Kuczynski gebeten, über die Aktualität von Marx’ Werk zu schreiben…”  . Artikel von Thomas Kuczynski in der jungen Welt vom 9. September 2017 – Von Thomas Kuczynski erscheint in den kommenden Wochen im Hamburger VSA-Verlag: »Karl Marx: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Erster Band, Buch I: Der Produktionsprozess des Kapitals. Neue Textausgabe« zum Preis von 19,80 Euro, 800 Seiten. Ein Fazit von Thomas Kuczynski im Artikel:

  • Ein Fazit von Thomas Kuczynski im Artikel: “… Die sozialökonomischen Veränderungen durch Automatisierung, Computerisierung und Digitalisierung sollten also nicht überschätzt werden. Ebensowenig jedoch dürfen ihre sozial­psychologischen Wirkungen unterschätzt werden. Denn auch heute noch gilt der »Blaukittel« gegenüber dem »Weißkittel« als der Unqualifizierte, Ungebildete usw., obwohl der »mechanische Arbeiter« sein Handwerk versteht, wogegen der »Überwacher« automatischer Taktstraßen und Raffinerien lediglich wissen muss, welchen Schalter er in vom System signalisierten Gefahrensituationen betätigen muss, denn für die gegebenenfalls notwendige Reparatur desselben sind schon wieder andere zuständig. Wenn automatische Sicherungsanlagen mögliche Auswirkungen eventuell auftretender Störungen vermindern oder gar verhindern, so bedürfen sie ganz besonders konzentrierter Überwachung. (Dem falschen Bewusstsein mag ja die Funktion des Wächters als erstrebenswertes Ziel erscheinen, aber in der Realität ist und bleibt der Wächter stets der Gefangene des zu Bewachenden.) Waren die »Blaukittel« nach Marx »lebendige Anhängsel« des Maschinensystems, so sind die »Weißkittel« – allem ästhetischen Schein zum Trotz – ebensolche Anhängsel des computergesteuerten Automatensystems. Beide unterliegen dem Kommando des Kapitalisten und leisten demzufolge kommandierte Arbeit. Die Unterordnung des Arbeiters, sowohl der »Blaukittel« wie der »Weißkittel«, unter das Kapital ist also durch wissenschaftlich-technische Neuerungen gleich welcher Art ganz offenbar nicht zu beseitigen. Dies erfordert vielmehr die Beseitigung des Kapitalverhältnisses selbst (welches bekanntlich nicht durch das Grundgesetz geschützt ist).”