Spanische CGT-Gewerkschafterin in Athen festgenommen: Weil sie Flüchtlingen helfen wollte…

lolaLola Gutierrez, Aktivistin der CGT in Barcelona wurde am 27. November am Flughafen von Athen festgenommen: Sie habe einem kurdischen Flüchtling auf seinem Weg geholfen, lautet die „Anklage“. Also Fluchthilfe oder „Schlepperin“ – ein Vergehen, das mit rund 5 Jahren Gefängnis bestraft werden kann. Und auch wenn die Anklage anscheinend inzwischen reduziert ist, unterstreicht die CGT in ihrem Solidaritätsappell „La solidaridad, encarcelada“ vom 03. Dezember 2016 externer Link, dass nichts an ihrem Vorgehen in irgendeiner Weise strafbar ist, ganz im Gegenteil. “Wir wollen sie in Barcelona und zwar sofort” – so endet dieser Aufruf, dem sich auch LabourNet Germany anschließt. Illegal sind jene, die Menschen verfolgen, Solidarität mit den Verfolgten und Vertriebenen ist eine menschliche Grundhaltung! Siehe dazu auch den Solidaritäts-Twitterkanal und eine Petition zur Freilassung zum Unterzeichnen:

  • Griechisches Gericht verurteilt spanische Gewerkschafterin zu 17 Monaten (auf Bewährung): Ihr Verbrechen heißt Solidarität New
    Zwei Jahre nach ihrer Festnahme am Flughafen in Athen wurde nun das Urteil gegen Lola Gutierrez wegen „Menschenhandel“ verkündet: 17 Monate, die wegen fehlender vorheriger „Verfehlungen“ zur Bewährung ausgesetzt wurden. Ihr konkretes Vergehen war: Sie hatte dabei mitgeholfen, einen kurdischen Jugendlichen mit seiner Familie zusammen zu führen, von der er auf der Flucht getrennt worden war. (Siehe dazu den Hinweis auf unseren damaligen Bericht am Ende dieses Beitrags). Die Aktivistin der CGT hatte danach erklärt, sie habe nur das getan, was menschlich normal sei. In der Erklärung „La CGT de Catalunya davant la sentència de la justícia grega a la companya Lola Gutiérrez“ vom 18. Dezember 2018 externer Link unterstreicht die CGT Kataloniens, dieses Urteil sei ein weiterer reiner Willkürakt, mit dem Solidarität kriminalisiert werden solle. Die Überwindung der Grenzen der Nationalstaaten bleibe ein Anliegen der CGT erst recht in solchen Zeiten.
  • #LolaLlibertatexterner Link ist der Twitterkanal, über den von der CGT Barcelona  Solidaritätsaktionen organisiert und Informationen verbreitet werden – hier zuletzt der Aufruf zu einer Protest-Demonstration vor dem griechischen Konsulat in Barcelona am Samstag, 3. Dezember
  • „Firma por LolaLlibertat!“ externer Link ist die Unterschriftensammlung, die auf Initiative der Familie und von ArbeitskollegInnen an das griechische Konsulat in Barcelona übergeben werden soll