China zu Maos Geburtstag: Sekretär der Marx-Gesellschaft an der Universität Peking festgenommen. Bedeutet die Repression gegen die Solidarität mit der Jasic-Belegschaft eine politische Wende?

China am 26.12.18: Qiu Zhanxuan, Vorsitzender der Peking University Marxist Society wurde am 26. Dezember 2018 – dem  125. Geburtstag Mao Zedongs – festgenommenQiu Zhanxuan, Vorsitzender der Peking University Marxist Society wurde am 26. Dezember 2018 – dem  125. Geburtstag Mao Zedongs – festgenommen. Auf dem Weg zu einer entsprechenden Gedenkveranstaltung aus Anlass dieses Jahrestages, der beispielsweise im Zentralorgan der KP Chinas unerwähnt blieb… Qius Festnahme ist die letzte einer ganzen Reihe, seitdem an Mao Zedong orientierte Studierende die Solidarität mit der Belegschaft von Jasic im Kampf um eine eigene Gewerkschaft organisierten. Der Vorsitzende der KP Chinas hatte es vorgezogen, in der Woche zuvor in einer Rede den 40. Jahrestag des Beginns der großen ökonomischen Reformen zu bejubeln. In der Reuters-Meldung „Leading Chinese Marxist student taken away by police on Mao’s birthday“ von Christian Shepherd und Ben Blanchard am 26. Dezember 2018 externer Link – hier bei The Star – wird berichtet, dass Qiu von Polizisten festgenommen worden sei und in einem schwarzen Auto abtransportiert. Auf Nachfrage hätten zuständige Behörden keine Reaktion gezeigt. Zur Bedeutung der Solidarität mit dem Kampf bei Jasic ein Diskussionsbeitrag und der Hinweis auf einen der zahlreichen bisherigen Beiträge sowie eine Soli-Bitte der Jasic-KollegInnen:

  • „THE JASIC MOBILISATION“ von Au Loong Yu in der Ausgabe 4/2018 von Made in China externer Link (auf den Seiten 12 bis 17) ist ein Diskussionsbeitrag zur Bedeutung der studentischen maoistischen Solidaritätsbewegung mit der Jasic-Belegschaft. Der Autor setzt sich darin mit Bewertungen dieser Bewegung auseinander, wozu er einen Abriss der Entwicklung maoistischer Strömungen in und außerhalb der KP Chinas gibt. Obwohl er die positive Bewertung dieser Bewegung durch andere Autorinnen und Autoren teilt, ist sein Beitrag auch eine Mahnung davor, diese Entwicklung nun als einzigartige zu überschätzen, wozu er auf ähnliche, kleinere Entwicklungen der letzten Jahre verweist.