Mit Feierlichkeiten militarisieren: Tag der Bundeswehr 2019 am 15. Juni

Krieg beginnt hier. Widerstand auch.„… Mit dem diesjährigen “Tag der Bundeswehr” wollen die deutschen Streitkräfte erklärtermaßen die soziale Militarisierung weiter vorantreiben. Es gehe darum zu demonstrieren, dass die Truppe “aus der Gesellschaft heraus für die Gesellschaft da ist”, heißt es in den zugehörigen Propagandapublikationen. Dabei kann sich die Armee insbesondere auf willfährige Landes- und Kommunalpolitiker stützen. Mehrere Regional- und Gemeindefeste wurden eigens auf den “Tag der Bundeswehr” verlegt; neben Waffen und Kriegsgerät werden flächendeckend Einsatzfahrzeuge von Polizeibehörden, Technischem Hilfswerk (THW) und Rettungsdiensten zu sehen sein. Das hierin zum Ausdruck kommende Vorgehen korrespondiert mit einer deutlichen Zunahme sogenannter freilaufender Übungen der deutschen Streitkräfte. Dabei trainieren Kampfeinheiten inmitten der Zivilbevölkerung unter anderem Operationen zur Aufstandsbekämpfung in Afghanistan. Die betroffenen Bürger werden schon im Vorfeld auf die entsprechenden Manöver eingestimmt – und erhalten zugleich Informationen über den “Arbeitgeber Bundeswehr”…“ – aus dem Beitrag „Fest verankert“ am 05. Juni 2019 bei German Foreign Policy externer Link zu den vielfältigen Werbeaktivitäten für die weitere Militarisierung… Siehe Infos für Proteste und nun ersten Bericht:

  • “Tag der Bundeswehr”: Kinder sollen mit ungeladenen Waffen hantiert haben New
    “… Ärger für die Bundeswehr: Das Verteidigungsministerium geht Vorwürfen nach, wonach beim “Tag der Bundeswehr” Kinder mit Sturmgewehren und Maschinenpistolen hantiert haben sollen. “Sollte sich dieses bewahrheiten, wäre es ein eindeutiger Verstoß gegen bestehende Vorschriften der Bundeswehr”, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montag. “Hierzu laufen zurzeit Ermittlungen.” Die Deutsche Friedensgesellschaft DFG-VK und weitere Organisationen hatten der Bundeswehr vorgeworfen, “Grenzen überschritten” zu haben. Sie veröffentlichten Bilder von Kindern mit Waffen der Typen G36 und P8 in der Hand sowie bei einer Einweisung an einer Maschinenpistole des Typs MP7. Die Aufnahmen sollen am Samstag beim “Tag der Bundeswehr” in einer Kaserne im baden-württembergischen Stetten entstanden sein…” Meldung vom 13. Juni 2019 (???) bei Spiegel online externer Link
  • Siehe für Verherrlichung – aber auch für Proteste: #tagderbundeswehr