Amazon-Arbeitsroboter“… hinter dem erfolgreichen Geschäftsmodell steckt eine beängstigende Datensammlung. Jeder Käufer ist maximal durchschaubar – und damit manipulierbar. (…) Hart ist auch der Arbeitsalltag für Amazon-Mitarbeiter: monotone Handgriffe und ein schlechtes Arbeitsklima. In einem Videotagebuch hält eine Aushilfe ihre Erlebnisse fest und liefert Blicke hinter die Fassade des erfolgreichen Unternehmens. (…) Doch der Erfolg von Amazon basiert nicht nur auf gnadenlos effizienten Arbeitsvorgaben für die Mitarbeiter. Andreas Weigend, der ehemalige Chefentwickler und Weggefährte von Amazon-Gründer Jeff Bezos, erklärt die Mechanismen und Strategien, mit denen sich Amazon vom Online-Buchhändler zum zweitwertvollsten Internetkonzern weltweit entwickelt hat…” Ein Film von Oliver Koytek und Maren Boje vom 7. Dezember 2017 bei ZDFinfo Doku externer Link (Videolänge: 43 Min., in der ZDF-Mediathek abrufbar bis zum 6. Dezember 2018). Siehe dazu auch zu Amazon als Datenkrake:

  • “Den Aufstieg des Konzerns nachzeichnen und Missstände anprangern: Daran versucht sich die ZDF-Doku „Amazon – gnadenlos erfolgreich“. Sie ist zwar überladen – dürfte bei Amazon-Kunden jedoch ein mulmiges Gefühl auslösen. (…) Dass auf Amazons Servern sämtliche Spracheingaben der Familie dauerhaft gespeichert werden, dass sei ihr nicht bewusst gewesen, sagt Sandra Pülz. Sie ist nach eigenem Bekunden „Heavy User“ – also Stammkunde – aller Amazon-Dienste (…) Dass auch die Stimme des neunjähren Sohnes dauerhaft auf die Amazon-Server gebannt wird, löst selbst bei den Amazon-Fans Sandra und Alessandro Pülz ein beklemmendes Gefühl aus. Und vielleicht überlegt sich auch der ein oder andere Zuschauer ebenfalls, welche Daten er dem US-Techkonzern in Zukunft preisgeben will. Wenn das die Wiso-Dokumentation leistet, wäre schon viel gewonnen. Am 18. Dezember wird sie um 19.25 Uhr im ZDF wiederholt.”  Aus der Kritik “Eine Wanze namens Alexa” von Jakob Blume externer Link vom 8. Dezember 2017 beim Handelsblatt online