Big Brother awardDer NSA-Skandal ist in aller Munde und sicher ein “gefragter” Kandidat für die BigBrotherAwards. Aber es gibt auch noch viele andere, verstecktere Kandidaten, die wir mit Ihrer Hilfe ans Licht zerren wollen. Kennen Sie … Führungskräfte, die ihr Personal bespitzeln? Orte, an denen Menschen systematisch überwacht werden? Situationen, in denen Persönliches plötzlich zur Konsumforschung genutzt wird?  weitere fragwürdige Praktiken oder Datenmissbrauch? Dann ist es Zeit, mit Ihrer Nominierung ein Zeichen zu setzen. Vielleicht wird ja Ihre Nominierung am 11. April 2014 als Gewinner gekürt. Die Jury der BigBrotherAwards wählt die extremsten Fälle aus und “krönt” in verschiedenen Kategorien.” Aufruf von Digitalcourage für die Nominierungsseite externer Link. Siehe dazu:

  • Die Gewinner der BigBrotherAwards 2014: NSA und ihre kleinen Brüder
    (Siehe für Details, Laudationen und Fotos die Homepage von digitalcourage externer Link)

    • Politik: Der BigBrotherAward 2014 in der Kategorie Politik geht an das Bundeskanzleramt für geheimdienstliche Verstrickungen in den NSA-Überwachungsskandal sowie unterlassene Abwehr- und Schutzmaßnahmen.
    • Verkehr: Der BigBrotherAward 2014 in der Kategorie Verkehr geht an die „MeinFernbus GmbH“ für die Verpflichtung, zusammen mit einem Online-Ticket immer auch einen amtlichen Ausweis vorzeigen zu müssen.
    • Technik: Der Big Brother Award in der Kategorie Technik geht an die „Spione im Auto“, die uns bei jedem gefahrenen Meter über die Schulter schauen und dabei Datensammlungen anlegen – oder diese sogar in die „Cloud“ übertragen.
    • Wirtschaft: Der BigBrotherAward in der Kategorie Wirtschaft geht an die Firma CSC (Computer Science Corporation). Der Konzern arbeitet im Auftrag von 10 Bundesministerien an sicherheitsrelevanten Projekten wie dem elektronischen Personalausweis, der Kommunikation mit Behörden De-Mail und dem bundesweiten Waffenregister. Gleichzeitig ist die Mutterfirma die externe EDV-Abteilung der US-amerikanischen Geheimdienste und hat Entführungsflüge in Foltergefängnisse im Auftrag der CIA organisiert.
    • Verbraucherschutz: Die Firma LG bekommt einen BigBrotherAward in der Kategorie Verbraucherschutz, weil die von ihr verkauften „smarten“ Fernsehgeräte via Internetanschluss detaillierte Informationen über das, was sich die Menschen damit angesehen haben, an die Firmenzentrale nach Südkorea übermittelten.
    • Neusprech: In Gesprächen können wir viel verraten. Wirklich nackt aber machen uns erst unsere „Metadaten“…
    • Tadel: Die tadelnden Erwähnungen erhalten in diesem Jahr: Debeka, Contipark, Parkhaus-Betreiber des Kurhaus Wiesbaden, Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer, WhatsApp, Talents4Good, Telefon-Mitschnitte und ihre öffentliche Wahrnehmung
    • Julia-und-Winston-Award, der Positivpreis: In diesem Jahr verleihen wir zum ersten Mal einen Positivpreis. Der „Julia-und-Winston-Award“ ist nach den Hauptcharakteren aus George Orwells Roman „1984“ benannt und soll Personen auszeichnen, die sich in besonderem Maße gegen Überwachung und Datensammelwut eingesetzt haben. Der Preisträger des ersten Julia-und-Winston-Award ist Edward Snowden.
  • Wir erinnern an die BigBrotherAwards-Gala: Digitalcourage verleiht “Oscars an Datenkraken” 11. April in Bielefeld
    Am 11. April 2014 verleiht Digitalcourage im Rahmen einer großen Abendgala die BigBrotherAwards, den Negativpreis an Unternehmen, Politiker oder Institutionen, die den Datenschutz im letzten Jahr besonders mit Füßen getreten haben – ausgewählt aus  über 180 Nominierungen! In den Kategorien Arbeitswelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft, Politik, Technik sowie Verkehr werden die Negativpreise vergeben, außerdem wird es wieder einen “Neusprech-Award” geben, der einen Begriff prämiert, der ähnlich der Sprache aus dem Roman “1984” seine wahre Bedeutung verschleiert. Und: Erstmals wird es auch einen Positiv-Award geben. Wer nicht vor Ort sein kann, kann trotzdem live dabei sein. Digitalcourage streamt die BigBrotherAwards externer Link
  • BigBrotherAwards-Verleihung am 11. April 2014
    Digitalcourage meldet: “Die Schonfrist für Datenkraken ist bald vorbei. Die Jury der BigBrotherAwards hat getagt und gerade werden die vielen Vorschlägen, die uns erreichten, recherchiert. Damit die preistwürdigsten Unternehmen, Politiker und Entwicklungen in Sachen Datensünder ans Licht gebracht werden. Die BigBrotherAwards der vergangenen Jahre haben viel erreicht mit der ungeliebten Öffentlichkeit für die Datensünder. Sie können dabei sein. Die Gala-Verleihung findet wie in den vergangenen Jahren in der Hechelei im Ravensberger Park in Bielefeld statt. Karten können Sie ab Mitte März in unserem Online-Shop kaufen externer Link
  • Einsendeschluss an bba@digitalcourage.de ist der 31. Dezember 2013. Am 11. April 2014 findet die Verleihung der Awards in Bielefeld statt