[Demo am So. 11.2.2018 in Berlin] Stoppt alle Abschiebungen!In Berlin finden die ganze Zeit Abschiebungen statt. Allabendlich droht die Gefahr von Polizeirazzien: Menschen werden aus ihren Betten geholt und in Abschiebeflugzeuge gezwungen. Dies findet in ganz Berlin statt; in Flüchtlingsunterkünften, in unserer Nachbarschaft, in Wohnungen um die Ecke. Während die meisten Menschen in Berlin schlafen, verübt das deutsche Grenzsystem seine rücksichtslose Praxis der Ausweisung. Mit den schrecklichen Folgen von extremer Armut, Gefangenschaft, Verfolgung, Folter und Tod, in jenen Orten, von denen die Menschen offensichtlich einen Grund hatten zu gehen. Manchmal durchsuchen PolizistInnen Privatwohnungen, um Personen zu finden, die zur Abschiebung aufgelistet sind und sich verstecken. Oft kommen sie in Zivilkleidung. Verhaftungen haben unerwartet bei Terminen mit der Ausländerbehörde stattgefunden (…) Wenn Menschen aus ihren Häusern zwangsgeräumt werden, weil sie zu arm sind, wenn sie von der Polizei angehalten werden, weil sie nicht “deutsch genug” aussehen und abgeschoben werden, weil sich aus ihnen kein Profit machen lässt, wenn der Staat diese Art von Gewalt entfesselt und die vermeintlich sozial-linke Berliner Regierung nur mitspielt, müssen wir uns ihnen in den Weg stellen. Unsere kollektive Stärke kann Netzwerke praktischer Solidarität schaffen…” Aus dem Aufruf beim Berlin Refugee Movement externer Link (dort mehrsprachig) zur Demo am So. 11.2.2018 ab 14Uhr am Leopoldplatz in Berlin Wedding, siehe dazu auch den Aufruf von BASTA! Erwerbsloseninitiative Berlin:

  • Kommt mit BASTA! zur Demonstration gegen alle Abschiebungen am 11.02.
    Abschiebungen sind das letzte Glied einer Verkettung von Rassismen, die geflüchtete Menschen in Deutschland erfahren. Wir bei BASTA! spüren regelmäßig – ob bei unseren Beratungen oder während der Begleitungen zu Terminen – die staatlich-rassistische Gewalt seitens der Jobcenter. Wir sehen wie mittels rassistischer Diskurse, Gesetzgebungen und Amtspraxen gesellschaftliche Spaltungen und Konkurrenz befeuert werden – natürlich im Sinne von Verwertungslogiken. Diesem ökonomisch-staatlichen Zugriff setzen wir uns zur Wehr und wollen jedem gesellschaftlichen Ausschluss mit praktischer Solidarität begegnen. Lasst uns Verbündete sein! Wir unterstützen deshalb die Demonstration gegen alle Abschiebungen und rufen euch hiermit zur Teilnahme auf. Kommt zum BASTA!-Transpi! Rassismus tötet! Kapitalismus tötet! – Wir wollen Leben! BASTA!Aufruf von BASTA! Erwerbsloseninitiative Berlin externer Link