Kundgebung der Flüchtlinge in Lutherstadt Wittenberg am 16.04.2015: Missbrauch Stoppen! Langjährige geduldete Flüchtlinge legalisieren

Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantenKundgebung der Flüchtlinge in Lutherstadt Wittenberg am 16.04.2015 auf dem Marktplatz ab 14 Uhr – mit den von Inhaftierung bedrohten Flüchtlingsaktivisten aus Schwäbisch Gmünd: Aufruf der Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt, Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und Migrannten und The Voice Refugee Forum vom 23. März 2015 externer Link. Aus dem Text: “… Wir sind Flüchtlinge, die registriert und für mehrere Jahre in Deutschland gelebt haben, manche von uns bis zu 17 Jahren und mehr. Ohne Arbeiterlaubnis, ohne Bewegungsfreiheit, wir werden verfolgt und mißhandelt. Wir sind ausgegrenzt aus der Gesellschaft. Unsere legale Existenz und unsere Perspektive wird zerstört. Die Deutsche Behörde nennen uns “geduldete Flüchtlinge”. (…) Viele von uns sind durch die Repressionen der zuständigen Behörden schwere krank geworden. Obwohl wir in unseren Ländern oder den Ländern, in denen wir zuletzt gelebt haben, nicht mehr weiterleben können, durch die politische Verfolgung, Krieg, keine familiären kontakte und Zugehörigkeit, Mangel an Wiedereingliederung und Todesgefahr etc. (…) Wir fordern die Legalisierung unseres Aufenthalts – ohne Kompromise. Hört auf unsere Lebensperspektive zu zerstören.