Neue Regierung. Neue Proteste

Gleich zwei Lehrerstreiks – der höheren und der Grundschulen sowie zwei Protest-Stadtteile in der Hauptstadt – kein ganz leichter Beginn für die neue Regierung der ZAR. Die Lehrergewerkschaften streiken für Jahresprämien beziehungsweise dauerhafte Übernahme in den Staatsdienst, die Stadteilproteste richten sich gegen die ausbleibende Wasserversorgung und gegen ein Verbot des Straßenhandels – die Meldung “Luttes sociales en Centrafriqueexterner Link bei Solidarité Ouvrière am 16. Februar 2013