T-Mobile USA: Nächste Schlappe bei der Arbeitsbehörde – eigens gegründete Pseudogewerkschaft muss aufgelöst werden

Protest gegen T-Mobile in den USADer National Labor Relations Board hat geurteilt: T-Mobile USA muss seine, gegen gewerkschaftliche Bestrebungen im Unternehmen 2015  gegründete „eigene Gewerkschaft“ mit dem wohlklingenden Namen T-Voice  „sofort“ auflösen! Keineswegs das erste Mal, dass die „deutsche Heuschrecke“ des bewussten Verstoßes gegen US-Arbeitsgesetze und Gewerkschaftsfreiheit überführt wurde – die ganze Geschichte dieses Unternehmens ist eine Geschichte von Verstößen, Vergehen und antigewerkschaftlichem Totaleinsatz. (Im Normalfall hat nach jeder neuen Schlappe bisher der Konzern hierzulande mitteilen lassen, man werde sich bei Gelegenheit darum kümmern). Der Oberboss der US-Sparte will Berufung einlegen, so teuer ist ihm seine servile Truppe. In dem Artikel „NLRB judge tells T-Mobile to end company-controlled worker group“ von Josh Eidelson am 04. April 2017 externer Link (hier in der Seattle Times) wird darauf verwiesen, dass die CWA (Kommunikationsgewerkschaft im AFL-CIO) im Februar 2016 Klage eingereicht hatte und nunmehr Recht bekommen hat. T-Voice, so die Gewerkschaft, sei nicht die Stimme der Belegschaft (auch wenn das Unternehmen neuen Mitglieder „Wellness-Tage“ spendiert…). Die hemmungslose Unternehmensleitung will sich „von ihrem Kurs nicht abbringen“ lassen. Siehe dazu auch die (englische) Email der T Mobile Workers United (CWA) vom 05. April 2017 zum Urteil des NLRB:

Action Network Email
Justice at T-Mobile

We’re eager to share some exciting, breaking news: *The National Labor Relations Board (NLRB) has just ruled that T-Mobile created an illegal, company-controlled organization called T-Voice, and must now immediately disband it.* The decision is another victory for T-Mobile Workers United (TU), our democratically elected union anchored by the Communications Workers of America (CWA) and the German union, ver.di, which represents employees of Deutsche Telekom, T-Mobile’s parent company. CWA filed the complaint against T-Mobile with the NLRB over a year ago, objecting to its anti-union tactics.

The TU organization, which is of, by, and for the workers, will keep fighting for fairness on the job. If T-Mobile wants to address ist workers’ concerns and ideas, we have democratically-elected representatives ready and willing to meet with management to discuss how we can improve our workplace.

Victoria Singer, a T-Mobile customer service representative in Albuquerque, New Mexico, is thrilled with the decision: “T-Voice is not the voice of T-Mobile workers. It’s an illegal organization run by the company to create the illusion of respect for workers.” She says that TU members will continue to work together to find solutions to the serious challenges they face at work. “We will continue pushing for justice—particularly concerning the company’s unrealistic sales metrics and performance goals.”