Trotz aller Repressionsversuche: Das Erdogan-Regime kann die Aktionen zum Frauentag nicht verhindern

Polizeiüberfall auf Frauendemo am 4.3.2017 in Sanliurfa (Kurdistan)Dass eine Partei, die erst kürzlich den Entwurf für ein Gesetz zurückziehen musste, nach dem alte Männer kleine Mädchen „heiraten“ dürften, solchen Aktionen wie dem Internationalen Frauentag am 8. März nicht eben freundlich gegenübersteht, ist so schwer nicht zu verstehen. Mann will eben folgsame Frauen – und ganz aktuell im Jahr 2017 schon gar keine, die auch noch „Nein!“ sagen zur Herrschaft des einen Mannes im ganzen Land. Deswegen wurden Kundgebungen verboten, versuchten diverse Gouverneure alles, Aktionen zum 8. März zu verhindern, wurde wieder einmal Polizei losgeschickt, um auf Frauen einzuprügeln. Vergeblich. Siehe dazu vier aktuelle Beiträge:

  • „23 women detained in Turkey’s southeast during Women’s Day celebrations“ am 05. März 2017 bei Kom.News externer Link ist ein Bericht über einen Polizeiüberfall auf eine vorbereitende Demonstration zum Frauentag in Sanliurfa im Südosten der Türkei, deren Teilnehmerinnen sich vor dem Gebäude der Gewerkschaft im Gesundheitsbereich versammelt hatten – die Demonstration sollte „aus Sicherheitsgründen“ nicht stattfinden dürfen, die größtmögliche „Sicherheit“ hätte sie sicher ohne Polizei gehabt. Bei der Aktion wurden denn auch 23 Frauen fest genommen
  • „Das Wort, die Zuständigkeit, die Entscheidung gehört den Frauen, nicht dem einen Mann allein“ von Çiğdem Çidamlı am 03. März 2017 bei freie sicht externer Link ist die Übersetzung eines Beitrags bei sendika.org, worin es unter anderem heißt: „Kommt, verwandeln wir den “1. Mai der Frauen“ bis zum 8. März zu einem „Frauen Sagen Nein!“, mit dem wir allen Frauen der Welt unsere Grüße senden. Kommt, lasst uns mit dem Protest nicht bis zum Datum des Referendums warten, sondern ziehen wir mit der Hartnäckigkeit und dem Rebellinnentum der Frauen die Proteste auf den 8. März vor. Kein Mann darf unser Brot stehlen, unsere Rose verblühen lassen: für unsere Rechte und für unser Leben ist unser Ruf am 8.März und zum Referendum am 16. April ein klares „NEIN!“ Kommt, zeigen wir es zusammen mit den Frauen der ganzen Welt am 8. März diesen (patriarchalen) Männern