Korrespondent von LabourNet Türkei entführt und bedroht – nach Bericht aus Cizre

Der entführte Sendika-Mitarbeiter Bora am 17. September 2015Die Agression der türkischen Armee gegen die kurdischen Städte im Osten und Südosten des Landes war und ist Gegenstand zahlreicher Aktivitäten gegen diesen Kriegskurs der Regierung gegen alles, was Opposition ist zu Herrn Erdogan. LabourNet Türkei – Sendika.org – hatte unter anderem deswegen einen Korrespondenten in die Gegen geschickt, um zu berichten und Solidarität zu üben – auf dem Rückweg wurde er angehalten und in einen Van gezerrt, wp ihm minutiös jedes gespräch, das er geführt hatte nacherzählt wurde, wobei eine Waffe auf ihn gerichtet war. In dem Bericht “Sendika.org correspondent kidnapped, threatened with a gun” am 18. September 2015 bei sendika externer Link wird der wieder freigelassene Bora Balci mit der Aussage zitiert: “Sie wollten unbedingt, dass ich weiss, dass sie alles wissen und jederzeit aktiv werden können”. Siehe dazu auch einen Bericht sendikas aus Cizre