Neue Waffen für die spanische Polizei, Massenfestnahmen und Showverhaftungen vor Fernsehkameras: Das ist eben ihre Demokratie…

polzeiueberfall bukanerosEs ist Samstag, der 28. Februar 2015. Es ist 17 Uhr und nur noch eine halbe Stunde verbleibt bis zum Spiel von Rayo Vallecano gegen Levante aus Valencia. Die Fans von Rayo treffen sich auf der Avenida de la Albufera, trinken und reden. Im Viertel Vallecas scheint alles normal zu verlaufen. Doch von einem auf den anderen Moment Füllen sich die Straßen mit Spezialeinheiten der Polizei, sie blockieren den Verkehr und Umstellen die angrenzenden Straßen des Lokals der Bukaneros, der Ultragruppe von Rayo. Alle, die sich vor oder in dem Lokal in der Straße Dolores Folgueras befinden, werden festgenommen“ – aus dem Bericht „Razzia und Festnahmen bei linker Ultragruppe Bukaneros von der Antifa Ultra Babelsberg am 02. März 2015 bei linksunten indymedia externer Link , worin sehr deutlich gemacht wird, dass das politische Engagement der Fangruppe die Ursache dieser Polizeistaatsaktion war. Siehe dazu auch weitere aktuelle Berichte über Repression in Spanien:

  • „Medial inszenierte Verhaftung von acht spanischen Antifaschisten nach Rückkehr aus der Ostukraine“ von Ralf Streck am 01. März 2015 ebenfalls bei linksunten indymedia externer Link , worin es unter anderem heisst „Acht linke Spanier wurden am Freitag festgenommen, die gegen den “Faschismus” in der Ukraine an der Seite der Volksmilizen gekämpft haben. Die Tatsache, dass es offenbar zu einer gewissen Beruhigung im Konflikt in der Ostukraine  kommt, hat auch dazu geführt, dass spanische Mitglieder der “Internationalen Brigaden” nach Spanien zurückgekehrt sind. Acht Rückkehrer wurden im Rahmen der “Operation DANKO” am frühen Freitag in einer Nacht- und Nebelaktion verhaftet, die allerdings schon am Abend wieder freigelassen werden mussten, auch wenn das spanische Innenministerium schwere Geschütze abfeuerte und von “Terrorismus” sprach. Es brüstet sich damit, es seien die ersten Verhaftungen dieser Art in Europa und nach dem neuen Anti-Terror-Paket könnten solche Reisen tatsächlich als Terrorismus eingestuft und bestraft werden
  • „Fuerte rechazo social y político a dotar a los Mossos con pistolas eléctricas“ von Marc Font am 03. März 2015 bei kaosenlared externer Link , worin die ersten gesellschaftlichen Reaktionen auf die weitere Aufrüstung der katalanischen Polizei berichtet werden, die mit Taserpistolen ausgerüstet werden sollen – wie sie auch mit „viel Erfolg“ im Bürgerkrieg der US-Polizei verwendet werden, wo nach Dokumentationen keineswegs linskradikaler Organisationen über die Jahre 900 Menschen diesen Waffen zum Opfer gefallen seien