Wo sind die russischen Proteste von 2011 geblieben?

2011 und auch noch 2012 gab es in Russland relativ breiten politischen und sozialen Protest, sei es um faire Wahlen oder gegen Rentenkürzung – warum ist davon heute so wenig übrig? Damit befassen sich in dem ausführlichen Beitrag Where Is the Movement Going: the Identity of Russian protest 2011-2012 des Laboratory of Public Sociology externer Linkder AutorInnen Oleg Zhuravlev, Natalya Savelyeva und Maxim Alyukov  am 07. November 2014 bei Left East (übersetzt von Emma Claire Foley) und kommen unter anderem zu dem Schluss, dass die Selbstpositionierung als „authentisch“ – gegen ein politisch korruptes System – anstelle der Vertretung sozialer und politischer Interessen, ganz wie in der Ukraine den Weg ins politische Fiasko ebnete