Der neue Gewerkschaftsbund Nueva Central Sindical

Dossier

  • nueva central sindicalNeuer Gewerkschaftsbund gegründet
    Am 22. Februar gründeten die Vertreter von über 90 Einzelgewerkschaften einen neuen Verband NUEVA CENTRAL SINDICAL: Weil 30 Jahre Privatisierung und Beseitigung von Arbeiterrechten dazu geführt hätten, dass heute in Mexiko über 30 Millionen Menschen unter übelsten Bedingungen arbeiten müssten ohne dass erfolgreiche gewerkschaftliche Gegenwehr stattgefunden habe, sei dieser Schritt notwendig. Die Eröffnungsrede hielt der Vertreter des Sindicato Independiente de Trabajadores de la Universidad Autónoma Metropolitana (SITUAM) Antonio Venadero, in der er die neue Organisation wie angeführt begründete. Martín Esparza Flores, Generalsekretär des Sindicato Mexicano de Electricistas (SME) zeichnete den zwei Jahre währenden Prozess der Gründung nach und Benito Bahena, Generalsekretär des Sindicato de Tranviarios del Distrito Federal sprach zum Abschluss über die neue Sklaverei prekärer Arbeit. Der erste Bericht FUNDAN A LA NUEVA CENTRAL SINDICAL externer Link von Antonio Peregrino Rojo in der Ausgabe vom 01. März 2014 von Frecuencia Laboral
  • Neuer Gewerkschaftsbund in Gründung: Meilenstein?
    Versuche, neue Gewerkschaftszentralen, – zusammenschlüsse etc zu organisieren, gab es in den letzten Jahrzehnten mehrere: Nun ein neuer. Nur einer mehr? Ein bisschen anders ist es schon. Was vor allem daran liegt, welche Gruppierungen und Strömungen daran beteiligt sind, den Versuch einer neuen Zentrale zu machen. Die Gewerkschaft der Elektrizitätswerke SME, die Gewerkschaften des Nahverkehrs und die Opposition in der Lehrergewerkschaft sind wohl die drei grössten und bekanntesten gewerkschaftlichen Gruppierungen des Landes und beteiligen sich, wie Dutzende anderer an diesem Prozess, bzw haben ihn mit angestossen. Der Artikel Hacia una nueva central de trabajadores externer Link von  GP Ramos am 04. Januar 2014 bei Rebelion.org gibt den Prozess und seine Besonderheiten ebenso wieder wie einen Eindruck von der relativen Breite der beteiligten Strömungen.
  • Aufruf des Organisationskomitees (spanisch) vom November 2013 für den Kongress in Mexiko Stadt 2014, in dem kurz die wesentlichen Kritikpunkte an der Gewerkschaftsbewegung Mexicos zusammengefasst werden, aber auch Angaben zu den Mitgliederzahlen der vertretenen Organisationen gemacht werden
  • Independent Unions Propose Formation of New Labor Federation – Meldung in der Dezemberausgabe 2013 der Mexican Labour News der unabhängigen US-Elektrikergewerkschaft UE über den Kongress – worin auch erwähnt wird, welche wesentlichen Organisationen sich nicht an diesem Projekt beteiligen (etwa die Metaller und Bergarbeitergewerkschaft, sowie der Verband UNT, inklusive etwa der Telefongewerkschaft, der die Position vertritt, die UNT sei bereits die unabhängige Zentrale…)