Flüchtlinge auf dem Mittelmeer: Rettung in letzter Sekunde

Mare NostrumVor den Küsten Spaniens und Griechenlands sind 150 Flüchtlinge gerettet worden. In Italien demonstrierten Tausende gegen die Aktion „Mare Nostrum“. Meldung vom 19.10.2014 in der taz online externer Link. Aus dem Text: “… In Mailand gingen am Samstag tausende Menschen gegen eine Fortsetzung des italienischen Marine-Einsatzes „Mare Nostrum“ zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer auf die Straße. Zu der Demonstration aufgerufen hatte die rechtspopulistische Partei Lega Nord, die sich nach eigenen Angaben nicht gegen Einwanderung an sich, sondern gegen illegale Einwanderung ausspricht. Der Einsatz „Mare Nostrum“ fördere die illegale Einwanderung, lautet der Vorwurf. Zeitgleich gab es in Mailand eine Gegendemonstration, an der laut Polizei etwa 3000 Menschen teilnahmen…”  Siehe dazu:

  • “Stop invasione”: corteo contro i clandestini della Lega Nord“redaktioneller Bericht am 18. Oktober 2014 bei Milano Today externer Link über die Anti – Flüchtlingsdemonstration der Lega Nord (der schon in der Überschrift die Position der Rassisten vertritt, sie seien ja “nur gegen die Illegalen”) – die die auch hierzulande bekannte Parole “Italiener zuerst” verbreiten sollte
  • Milano, Lega folla in piazza del Duomo. Salvini: “Sospendiamo Schengen” – ebenfalls ein redaktioneller Demonstrationsbericht bei La Repubblica vom 18. Oktober 2014 externer Link , in dem auch eine “Allianz” der Lega Nord mit der FN aus Frankreich gegen das Schengen Abkommen angekündigt wird – aber immerhin auch von der (kleineren) Gegendemonstration der sozialen Zentren berichtet wird